Marshall Wellen Test: Ultraportabler Lautsprecher mit Hülle

Der Willen hebt sich durch seine Größe (10,2 x 10 x 4 cm) und sein Gewicht von 310 g von anderen Marshall-Lautsprechern ab. Dieses kompakte Format platziert ihn in der Kategorie der ultraportablen Lautsprecher Bose SoundLink Micro und der JBL-Clip 4. Er behält jedoch ein ähnliches Aussehen wie andere von Marshall entworfene Verstärker: ein schlankes und besonders erkennbares Design, das die ästhetischen Codes der Verstärker und E-Gitarren-Gehäuse aufgreift, die den Ruf der Marke in Nordamerika begründet haben.

Das Gehäuse ist ein Kunststoffblock, der auf der Vorderseite durch ein Netz aus Kunststoff geschützt ist (wir hätten Metall bevorzugt), das mit dem Markenlogo gekrönt ist. Die Umrandung des Lautsprechers wird durch eine schwarze Silikonschicht mit Tolex-Effekt geschützt. Neben der ästhetischen Geste besteht seine Aufgabe darin, Stöße zu absorbieren, aber auch hervorragenden Halt und guten Halt zu bieten. Wir haben jedoch Vorbehalte hinsichtlich der guten Leistung dieses Materials, das mit der Zeit abbauen kann.

Außerdem kann der Lautsprecher entweder vertikal angeordnet werden, wobei der Lautsprecher dem Zuhörer zugewandt ist, oder horizontal, wobei der Lautsprecher nach oben weist. Der Umfang ist außerdem so gestaltet, dass das Gehäuse bei horizontaler Aufstellung leicht angehoben wird, um das auf der Rückseite platzierte Lüftungsgitter nicht zu blockieren.

Um die harte Seite weiter zu unterstützen, ist der Willen IP67-zertifiziert, was eine erhöhte Beständigkeit gegen Staub, Sand und vorübergehendes Eintauchen in bis zu 1 Meter für 30 Minuten bedeutet. Der USB-Anschluss ist nicht geschützt, der Lautsprecher muss vor dem Aufladen gut getrocknet werden.

Siehe auch  SpaceX fires tests its spacecraft three times in four hours

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.