Musiala wählt Mannschaft

Bei Bayern München ist Jamal Musiala seit 2019 nach und nach im Kader aufgestiegen. Erst in der U17, dann in der U19, einem Pass mit der Reservemannschaft des Vereins und jetzt schwanger mit der ersten Mannschaft, ist Musiala ein wahres Nugget. Der 17-jährige Mittelfeldspieler war der zweite Torschütze im Spiel gegen Lazio in der Ko-Runde der Champions League und beeindruckte die Münchner Fans. Dank seines Tores war er der zweitjüngste Spieler in der Geschichte der UEFA Champions League, der in einem Ko-Spiel ein Tor erzielte.

Jamal Musiala, der die englische Staatsbürgerschaft besitzt, aber in Stuttgart geboren wurde und Vater anglo-nigerianischer Abstammung ist, hatte die Wahl zwischen drei Optionen: England, Deutschland und Nigeria. Wenn er bisher mit den Hoffnungen der drei Löwen gespielt hatte, dann entschied sich München nicht für England. Ja, er bevorzugte Deutschland und die Manschaft! Schöner Zug und gute Nachrichten für die Deutschen.

L’influent Joachim Löw

Es ist im deutschen Fernsehsender ARD Dieser Musiala machte seine Wahl offiziell: „Ich habe ein Herz für Deutschland und ein Herz für England. Ich habe viel darüber nachgedacht, aber am Ende habe ich gehört, dass es die richtige Entscheidung war, für Deutschland zu spielen.“ Der deutsche Trainer Joachim Löw war nicht ohne Grund in der Entscheidung des Münchner Spielers: „Ich hatte ein sehr gutes und ehrliches Gespräch mit Joachim Low. Wir haben uns in München getroffen und er hat mir klar den Weg in die Nationalmannschaft gezeigt.“

Siehe auch  Aude: Der Wildwassersport ist wieder auf den Beinen

Mit dem bevorstehenden Euro könnte Jamal Musiala einer der Spieler sein, die Löw für die Teilnahme am Wettbewerb ausgewählt hat. In der Zwischenzeit muss der Mittelfeldspieler seine Arbeit fortsetzen, um sich seinen Startplatz beim FC Bayern München zu sichern, auf dem Weg zum neunten deutschen Meister in Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.