Neuer Campus für Manitou in Deutschland

——————— Anzeige ———————-

Die Manitou-Gruppe hat die neuen Räumlichkeiten ihrer deutschen Niederlassung in Friedrichsdorf bei Frankfurt eröffnet. Die Veranstaltung ist Teil der Geschäftsentwicklungsstrategie der Gruppe in den Märkten Deutschland, Schweiz und Österreich.

Mehr als 100 Personen nahmen an der Eröffnung des neuen Hauptsitzes der deutschen Tochtergesellschaft der Manito Group teil, darunter viele Händler, Partner und Mitarbeiter. Manitou Deutschland wurde 1996 gegründet und ist seit mehreren Jahren in Ober-Mörlen ansässig, bevor es im April 2022 in neue, eigens dafür errichtete Räumlichkeiten in der Nähe von Friedrichsdorf, Frankfurt, umzog.

Der gesamte neue Standort umfasst eine Fläche von fast 5.000 m², darunter eine 500 m² große Halle, zwei Räume für die Schulung von Technikern an Maschinen und 900 m² Büros. Peter Wildmann, Geschäftsführer der deutschen Niederlassung, erklärt: „Die gute Anbindung an die Autobahn A5 und die Nähe zum Frankfurter Flughafen waren die Hauptvorteile bei der Wahl von Friedrichsdorf. Diese neuen Räumlichkeiten mit großen Flächen ermöglichen es uns, unsere Mitarbeiter und Kunden unter optimalen Bedingungen zu empfangen und somit weiterhin höchste Qualität zu bieten Service für unser Netzwerk“.

Mit einem Standort im Rhein-Main-Gebiet ist Manitou Deutschland das Herzstück seines Vertriebsnetzes, das aus 75 Händlern in Deutschland, Österreich und der Schweiz besteht. Fast 50 Mitarbeiter arbeiten bei Manitou Deutschland, wo alle Funktionen wie Vertriebsleitung, Marketing, Schulung, Service und Ersatzteile vertreten sind.

Siehe auch  Deutschland wählt den designierten Präsidenten Frank-Walter Steinmeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.