OM in „fortgeschrittenen Verhandlungen“ mit Witsel

OM und Axel Witsel befinden sich nach unseren Informationen in „fortgeschrittenen Verhandlungen“ über einen Zweijahresvertrag. Der belgische Nationalspieler ist seit Vertragsende bei Borussia Dortmund ablösefrei.

Axel Witsel ist eine starke Führungspersönlichkeit von OM. Wie L’Equipe mitteilte, bestätigt RMC Sport dieses Interesse an dem 33-jährigen Mittelfeldspieler. Nach unseren Informationen bestätigten mehrere Quellen in der Nähe des Marseille Club und des belgischen International „fortgeschrittene Verhandlungen“ über einen Zweijahresvertrag mit der Möglichkeit, ein zusätzliches Jahr als Option zu erhalten. Details werden noch ausgearbeitet, um diese Übertragung abzuschließen. Vor allem wartet OM gespannt auf grünes Licht von der DNCG. Die französische Fußball-Finanzpolizei kündigte am 31. Mai an, dass dem Schiedsrichter eine besondere Nachfrist zur Vorlage von „Rechnungsunterlagen“ „verbleibt“.

>> Informationen zum Live-Übertragungsfenster

Zum Vertragsende in Dortmund

Der Mann, der 123 Länderspiele für die Roten Teufel bestritt und 12 Tore erzielte, wurde nach Ablauf seines Vertrages bei Borussia Dortmund ablösefrei. Witsel wurde bei Standard de Lüttich ausgebildet und verbrachte vier Spielzeiten beim deutschen Verein. In der vergangenen Saison bestritt er wettbewerbsübergreifend 41 Spiele mit zwei Toren in der deutschen Liga.

Vor seinem Wechsel in die Bundesliga trug Witsel die Farben des chinesischen Klubs TJ Tianhai (Januar 2017 – August 2018), Zenith Sankt Petersburg (2012–2017) und Benfica Lissabon (2011–2012).

Annalee Simon RMC Sportjournalist

Siehe auch  World Football: Auf welchen Kanälen kann man die Spiele am Dienstag sehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.