Pfizer hat eine erweiterte Studie zur oralen antiviralen Therapie gestartet

Pharmahersteller Pfizer Am Mittwoch, dem 1. September, gab es den Beginn einer fortgeschrittenen Zwischenphase der Studie zur oralen antiviralen Behandlung von Covid-19 bei asymptomatischen erwachsenen Patienten bekannt, die nicht ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Das Unternehmen und seine Konkurrenten, einschließlich des US-Unternehmens Merck & Co Das Schweizer Pharmaunternehmen Roche Holdings AGEntwicklung der ersten antiviralen Tablette, die bei den ersten Anzeichen einer Krankheit eingenommen wird.

Fortgeschrittene Zwischenphase der Studie Pfizer die 1140 Teilnehmer umfasst, die Therapie studieren werden, PF-07321332, in Kombination mit einer niedrigen Dosis von Ritonavir, das auch mit anderen antiviralen Mitteln verwendet wurde, sagte das Unternehmen. Die PF-07321332 Es wurde entwickelt, um die Aktivität eines Schlüsselenzyms zu blockieren, das für die Replikation des Coronavirus erforderlich ist. Bisher ist die Remdesivir von Gilead-Wissenschaften, intravenös, ist die einzige zugelassene antivirale Behandlung für Covid-19 in Die vereinigten Stadten.

Beim ersten Anzeichen einer Infektion einnehmen

Die Molnopiravir von merck und sein Partner Ridgeback-Biotherapeutika Es wird bereits in einem fortgeschrittenen Stadium ambulanter Studien untersucht, um zu sehen, ob es das Risiko eines Krankenhausaufenthalts oder eines Todesfalls verringert. Am Mittwoch gaben die beiden Unternehmen bekannt, dass sie mit einem fortgeschrittenen Testverfahren für begonnen haben Molnopiravir Um eine Covid-19-Infektion zu verhindern.

letzten Juli, Pfizer May kündigte an, dass, wenn der Test PF-07321332 Im vierten Quartal reichte er erfolgreich eine potenzielle Notfallgenehmigung ein. ” Wir haben PF-07321332 als potenzielle orale Behandlung entwickelt, die beim ersten Anzeichen einer Infektion verschrieben werden kann, ohne dass Patienten ins Krankenhaus oder auf die Intensivstation müssen. ‘, angekündigt Michael Dolsten, Wissenschaftlicher Direktor und Leiter Forschung, Entwicklung und Medizin Pfizer In einer Erklärung letzte Woche.

Siehe auch  Empfehlung für Herzpatienten - La Nouvelle Tribune


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.