Podolski zerstört deutsche Spieler

Lukas Podolski, der ehemalige Stürmer der Nationalmannschaft (36), hat die Position der deutschen Spieler, die am Dienstag im Achtelfinale der EM 2021 gegen England ausgeschieden waren, scharf kritisiert.

Es ist ein großer Klassiker geworden. Die “Älteren”, die die Wahl treffen. Deutschland ist der Kritik nicht entgangen, seit die Mannschaft von Joachim Löw am Dienstag im Wembley-Stadion von England (2:0) aus der EM 2021 geworfen wurde. Zu den grausamen “Scharfschützen” mit Manchaft gehört Lukas Podolsky.

Der 36-jährige deutsche Stürmer, der 130 Länderspiele bestritt, ist noch nicht in den Ruhestand, auch wenn er seit dem Auslaufen seines Vertrages beim türkischen Klub Antalyaspor frei ist. Als aufmerksamer Zuschauer der deutschen Leistung und damit der Niederlage gegen die Three Lions gefiel ihm die Stimmung der deutschen Spieler überhaupt nicht.

>> Euro live

“Es hätte ein Feuer im Stadion geben können, und sie wären im Stadion geblieben”

“Ihm fehlten der Ehrgeiz und der Wille, die es vorher gab”, sagte Podolsky im Podcast. M Insider. Alle schienen verärgert. Wenn Sie die Gesichter der Spieler sehen, bewegt sich nichts. Es hätte auf dem Feld brennen können und sie wären auf dem Feld geblieben (was auch immer die Spieler bewegt hatten).“

Der ehemalige Arsenal-Spieler bedauert, dass die Mannschaft immer darauf bestanden habe, “Werner gründlich zu suchen”. Auch mit Löw beschäftigt er sich nicht: “Für die Zukunft gibt es wenig Pläne. Er hat offensiv nicht gereicht, es fehlten ihm an Ideen, wenig Lust auf Tore.”

Für Podolsky liegt das Problem nicht bei den ausgewählten Spielern. “Wir haben keine zehn Spieler, die nicht berufen wurden und es verdient haben, dabei zu sein”, gab er zu, bevor er zu Löws Nachfolger Hansi Flick schloss: “Ich hoffe, er bewegt die Mannschaft.”

Siehe auch  Fuß - CM 2022 - Für Joshua Kimmich sind die Aufrufe zum Boykott der Weltmeisterschaft 2022 in Katar "zehn Jahre später".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.