Radio Taiso: Als die Japaner sich millionenfach verbreiteten

Wenn Radio Taiso im Programm der Olympischen Spiele in Tokio fehlt, wird es sicherlich die Japaner erschrecken, die zu Hause, in Parks, Schulen oder sogar im Büro dieser sanften Gymnastik zu Millionen frönen.

Spielen Sie zunächst leise und alte Musik auf dem Klavier, um das Tempo einzustellen. Dann nehmen alle eine stehende Position ein, die Beine gespreizt, die Arme an den Seiten, erstarren und atmen.

Und ich ging leise für drei Minuten sanfte Gymnastik. Allein oder in Gruppen, Schulkinder, Bauarbeiter, Taxifahrer oder Senioren, überall die gleichen Bewegungen.

„Wir heben unsere Arme, wir strecken den Körper … und drehen unsere Arme“, befiehlt er mit ruhiger Stimme. “Nun beugen Sie sich sanft nach vorne und wiederholen Sie die Bewegung dreimal. Wir machen weiter, und dasselbe nach hinten.”

Seit Jahrzehnten führen die Japaner diese 13 sehr einfachen Übungen durch, um Arme, Schultern, Beine und Rücken zu entspannen und zu dehnen.

Nichts tut dem Körper weh. Im Gegenteil, das Glück des angenehmen Muskelerwachens.

Die Japaner nennen es “Radio Taiso”. warum? Das Wort “taiso” bedeutet Bewegung und “Radio”, denn das Phänomen begann auf dem Archipel im öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

– Fast ein Jahrhundert altes Ritual –

Und es hat nichts mit der weltweiten Mode von niedlichen Gymnastikvideos oder Podcasts seit Beginn der Pandemie zu tun. Radio Taiso gibt es seit fast einem Jahrhundert und überlebte sogar ein Verbot nach dem Zweiten Weltkrieg durch die amerikanischen Besatzer, die es als militärische Übung betrachteten.

Menschen proben “Radio Taiso” in einem Park in Tokio am 25. Mai 2021 in Japan (AFP/Archives – Kazuhiro NOGI)
READ  Hochverarbeitete Lebensmittel steigern es

Dieses Massenphänomen begann in den 1920er Jahren, als eine nationale Versicherungsgesellschaft jeden Japaner aufforderte, einfache tägliche Übungen basierend auf dem, was in den Vereinigten Staaten gemacht wurde, zu machen.

NHK National Radio begann 1928 täglich um 6.30 Uhr Taiso auszustrahlen. Besonders beliebt wurde dieses Programm, als es in den Sommerferien zu einer beliebten Aktivität wurde.

Heute machen fast 27 Millionen Japaner (oder 21% der Bevölkerung des Archipels) diese Gymnastik nach Schätzungen mindestens zweimal pro Woche über Radio, Fernsehen oder das Internet.

Himori Riko, eine Stewardess, traf sich regelmäßig mit ihren Kollegen auf Zoom, um diesen Moment zu teilen – die Pandemie ist bindend.

Zu Hause oder im Büro und in legerer Kleidung navigieren sie gemeinsam auf den ersten Tönen des Klaviers und kommunizieren, selbst wenn der Bildschirm sie trennt.

„Durch Telearbeit fühlen sich viele Menschen einsam. Indem wir +Radio + Taiso + machen, können wir uns mindestens einmal pro Woche sehen“, sagte Frau Rico gegenüber AFP.

– Umgang mit Jugendlichen –

Aber nicht nur Süchtige arbeiten, sondern auch ältere Süchtige staunen. Alte Leute treffen sich oft im Morgengrauen in städtischen Parks.

Leute üben

Menschen proben “Radio Taiso” in einem Park in Tokio am 16. Juni 2021 in Japan (AFP/Archives – Kazuhiro NOGI)

“Während des Coronavirus ist unser Alltag schwieriger geworden. Wir müssen also mehr denn je Sport treiben, unseren Körper bewegen”, erklärt Mitsutoshi Watanabe, der jeden Morgen eine Gruppe von 250 Menschen, meist Rentner, im großen Tokio leitet. Park.

„Im Laufe eines Jahres ist die Teilnehmerzahl gestiegen“, fährt der ganz in Weiß gekleidete 79-jährige Watanabe fort, der sich freut, dass sich seit der Pandemie junge Leute seiner Gruppe angeschlossen haben.

READ  Überschwemmungen in Belgien: Zahl der Todesopfer steigt auf 27

„Wir treffen uns, diskutieren und nehmen Neuigkeiten mit. Wenn einer von uns weg ist, fragen wir uns, ob es ihm gut geht“, erklärt Kenny Takahashi, ein 55-jähriger Goldschmied, der diese Kollektion unterwegs mit seiner Frau entdeckte. für die Arbeit. Diesem täglichen Ritual wurde das Paar „bei jedem Wetter“ treu.

„Unser Körper ist morgens vollständig gestreckt“, sagte Herr Takahashi.

Japan, das als das älteste Land der Welt gilt (29% der Bevölkerung des Archipels sind 65 Jahre und älter), findet in dieser Gymnastik vielleicht seine Erneuerung.

Und was macht es schon, dass +radio taiso+ noch nie einen Olympiasieger hatte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.