Schrittweise Umsetzung in Guadeloupe und Saint Martin

Eine lustige Art der Kommunikation zu einem wichtigen und brisanten Thema: Nach acht Uhr abends informierten die Provinz und der ARS die Presse in einer Pressemitteilung über Möglichkeiten zur Umsetzung der Impfpflicht ab Mittwoch in Guadeloupe und im Nördliche Inseln.

Trotz der jüngsten Rede des Ministers für Solidarität und Gesundheit gab es Unklarheiten bezüglich des Zeitplans und der an der Impfung beteiligten Fachleute. Olivier Veran wies darauf hin, dass in den Westindischen Inseln die Umsetzung dieses Verfahrens angepasst werden könnte, um die Kontinuität der Versorgung von Patienten mit Covid-19 im aktuellen Kontext des beispiellosen Krankenhausdrucks zu gewährleisten.

Dass die Impfpflicht für Fachkräfte, die Kontakt mit schutzbedürftigen Personen haben, Gegenstand eines Gesetzes ist, das am 6. August 2021 verabschiedet wurde. Wie der Direktor des Centre Hospital Universitaire (CHU) von Guadeloupe, Gérard Cotillon, an diesem Dienstag im Morgen “Das große Interview“, in Guadeloupe I, Radio:”Es gibt nur ein Gesetz, das rückgängig machen kann, was das Gesetz getan hat

Ab morgen, Mittwoch, 15. September, müssen sich gesetzliche Fachkräfte, darunter Ärzte, Krankenschwestern und Feuerwehrleute, jedoch rechtfertigen, mindestens eine Dosis des Impfstoffs zu verabreichen und ein Bluttestergebnis vorzulegen. Laut Originaltext keine Verschmutzung.

Heute Abend, kurz nach 20 Uhr, hat der Kommunikationsdienst der Regionalen Gesundheitsbehörde (ARS) in Guadeloupe, Saint Martin und Saint Barthelemy zwei Pressemitteilungen zur Klärung der Angelegenheit verschickt. Von der Provinz Guadeloupe, der Provinz Saint Barthelemy und Saint Martin und der ARS unterzeichnete Pressemitteilungen.

Schrittweise Umsetzung in Guadeloupe und Saint Martin

Die Impfpflicht gilt für die Westindischen Inseln, aber aufgrund der Gesundheitslage in Guadeloupe und Saint Martin wird in diesen beiden Gebieten das Prinzip der progressiven Kontrollen umgesetzt.

Pressemitteilung vom 14.09.2021

Daher werden die Überprüfungsphasen in Übereinstimmung mit den Phasen der Lockerung der Maßnahmen zur Eindämmung der Epidemie durchgeführt, die vom Gouverneur von Guadeloupe bzw. vom Delegierten Gouverneur der Nördlichen Inseln angekündigt werden.

Siehe auch  Gibt es wirklich eine chronische Form der Lyme-Borreliose?

Ein genauerer Zeitplan wird morgen nach Gesprächen mit gewählten Amtsträgern während der wöchentlichen Sitzung des Lenkungsausschusses vorgeschlagen.

Die erste Phase bis Anfang Oktober wird den pädagogischen Erinnerungen gewidmet sein, damit die beteiligten Fachleute die Hauptbedeutung der Impfung für sich selbst besonders gefährdete Personen, aber auch und vor allem für den Schutz, vollständig verstehen können. Gesundheitssystem.

Die nächsten Schritte, die strenger sein werden, werden schrittweise erfolgen, beginnend mit Fachleuten, die einer Impfpflicht unterliegen und weniger von der Versorgung von Covid-Patienten und der Verwaltung von Einrichtungen betroffen sind. Alle anderen unterliegen den gesetzlich vorgesehenen Kontrollen, wenn die Eindämmung durch die vierte Welle der Epidemie vollständig beseitigt ist.

Sofortige Einhaltung des Gesetzes in Saint Barthélemy

Für Saint-Barthélemy gilt nach Angaben der Stadt die Impfpflicht, da sich die Seuchenlage auf sehr niedrigem Niveau stabilisiert hat.

Pressemitteilung vom 14.09.2021

Angesichts des Rückgangs der epidemiologischen Indikatoren, der mehrere Wochen in Folge beobachtet wurde, ist die Insel in Saint-Barthélemy in Bezug auf die Standards der öffentlichen Gesundheit in Frankreich auf eine begrenzte Anfälligkeit geraten. Darüber hinaus verstärkt diese positive Situation das Fehlen von Krankenhausspannungen in dieser Region.

Nach Angaben der Behörden besteht keine Notwendigkeit, das Gesetz sofort zu ändern.

Daher beginnen die Kontrollen ab nächster Woche, am 20. September 2021, und werden in Absprache von ARS und Sozialversicherung durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.