Sechs Patienten erhielten ein Kunstherz von Carmat in Deutschland und Italien

Gepostet am Mi, 15.09.2021 um 8:25

Das französische Unternehmen Carmat gab am Mittwoch bekannt, dass sein Kunstherz seit Juli sechs Patienten in Deutschland und Italien transplantiert wurde.

In einer Pressemitteilung gab das Unternehmen, das im Juli den Verkauf des ersten Exemplars seines Aeson-Kunstherzens bekannt gab, bekannt, dass es „dank bisher 6 durchgeführten Implantaten, darunter 4 at, seine ersten Verkäufe in Europa erzielen konnte dem Deutschen Krankenhaus und 2 in Neapel” in Italien.

Er stellte fest, dass “das Krankenhauszentrum Azienda Ospedaliera dei Colli in Neapel am 15. Juli 2021 als erstes ein künstliches Herz in einem kommerziellen Kontext transplantiert hat”.

Dieses Herz soll Patienten mit biventrikulärer Herzinsuffizienz eine therapeutische Alternative bieten.

La Medtech, qui a réalisé une augmentation de capital de 56 millions d’euros en mars, indique que ces premières ventes lui on permis d’engranger deux million d’euros au troisième trimestre 2021, après un chiffre d’affau coeurs

Karmat verzeichnete in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres einen Nettoverlust von 25,4 Millionen Euro gegenüber einem Verlust von 20,8 Millionen im Vorjahr.

Im Dezember 2020 erhielt Carmat die CE-Kennzeichnung in Europa, was grünes Licht für die Vermarktung seines künstlichen Kerns in Europa gab.

“Au cours du second semistre, la société se concentrera sur la commercialization de son produit en Allemagne, le plus grand marché européen, et abordera de manière plus opportune un ou deux autres pays de l’Union européenne, dont l’Italie”, précise die Gruppe.

„Die sehr positiven Rückmeldungen zu Aeson-Implantaten sowohl im kommerziellen Kontext als auch in klinischen Studien bestärken unsere Überzeugung, dass unser Gerät eine echte Alternative zur Herztransplantation darstellt“, sagte Carmat-CEO Stefan Bate in der Pressemitteilung.

Siehe auch  Maghreb - Afrika südlich der Sahara. Unberechtigte Annahmen einiger deutscher Forschungszentren [Par Lahcen Haddad]

„Wir gehen davon aus, dass bis Ende 2021 zehn europäische Zentren, hauptsächlich in Deutschland, kommerziell aktiv sein werden“, sagte er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.