Ski Alpin – Deutsche Mannschaften 2023 – Sportinfos – Ski

Personalwechsel

Und nicht irgendeinen, denn die Deutschen haben Andreas Poulcher, einen österreichischen Skitrainer, einfach überredet, sein Land zu verlassen, um im Nachbarland mit Frauen zu arbeiten.

Sein Abgang sorgte für viel Lärm, könnte man meinen, und zeugt auch von den wachsenden Ambitionen des deutschen Ski-Alpinismus, der sich im nächsten Winter wieder auf die in dieser Saison verletzten Driessen, Luitz und Verstel verlassen kann.

Bei den Frauen zählen wir in Erwartung der möglichen Ankunft von Ronnie Remy, einem kanadischen Doppelbürger, der das Team wechseln möchte, auf Lena Doerr und Keira Weddell und setzen große Hoffnungen auf Nugget Emma Escher, das Supertalent. Skifahrer.


Damenmannschaft A: Lena Dörr, Andrea Felser, Keira Weddell.

Damen B-Team: Jessica Helzinger und Marilyn Schmutz.

Junioren 1 Frauenmannschaft : Emma Escher. –

Perspektiventeam 1 Nora Brand, Fabiana Dorigo, Leonie Flotgen, Catherine Hertl-Stangasinger, Nadine Kapfer, Leah Klein, Anna Schellinger, Paulina Schlosser, Karina Stover, Martina Willibald, Lisa Marie Luipitsberger, Lucy Margreiter. –

Herrenmannschaft : Romid Baumann, Thomas Driessen, Stefan Luitz, Julian Rauchfuss, Andreas Sander, Alexander Schmid, Linus Strasser.

Herrenmannschaft B: Josef Verstel, Anton Grammel, Fabian Graz, Fabian Himmelsbach, Sebastian Holzmann, Simon Gaucher, David Ketterer, Manuel Schmid, Dominic Schweiger, Anton Tremmel.

Junioren 1 Herrenmannschaft : Ludwig Vogt.

Führungsteam 1: Christoph Prince, Roman Frost, Adrian Meissen, Nicholas Pvoderel, Jacob Schramm, Linus Witt, Simon Luca Wolff, Dominic Zarhuch.

Siehe auch  Euro 2021: Mit Benzema startet er gegen Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.