Skispringen. Ryoyo Kobayashi gewinnt die zweite Etappe der Vierschanzentournee.

Der Japaner Ryoyu Kobayashi, bereits Gewinner des ersten Wettbewerbs am Mittwoch, hat die zweite Stufe des Wettbewerbs gewonnen Vierschanzentour Samstag in Garmisch-Partenkirchen (Deutschland). In diesem geschlossenen Wettbewerb übertraf Kobayashi den Deutschen Markus Eisenbechler nach den beiden Sprüngen nur um zehn Punkte (291,2 gegen 291).

Wir haben die Anzeige dieses Inhalts blockiert, um Ihre Cookie-Auswahl zu respektieren.
Durch Anklicken von “Beraten” akzeptieren Sie die Hinterlegung von Cookies durch soziale Netzwerkdienste wie Twitter.

Der 25-jährige Japaner baut seine Führung in der Tour-Wertung weiter aus, jetzt 13,2 Punkte vor dem Norweger Marius Lindvik und 17,7 Punkte vor dem Slowenen Lovro Kos. Kobayashi ist noch immer im Rennen, um alle vier der prestigeträchtigen Wettbewerbe zu gewinnen, eine Leistung, die er bereits vor drei Jahren erreicht hat. Die Skater treffen sich am 4. Januar in Innsbruck (Österreich) zur dritten Etappe.

Siehe auch  Deutschland übt mit neuen Einschränkungen Druck auf Ungeimpfte aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.