Sport | UEFA Champions League: Paris Saint-Germain und Manchester Citys Revanche, Lille erbt Sevilla

ISTANBUL – Paris Saint-Germain und der neue Gastgeber Lionel Messi treffen in der Gruppenphase der Champions League auf das starke von Pep Guardiola angeführte Manchester City, so die Auslosung, die Sevilla bis Donnerstagabend auf den Weg brachte.

Die Party in Istanbul hat dem Hauptstadtklub die Qualifikation für die Ausgabe 2020 nicht verdorben, die diesen Sommer durch die Ankunft des berühmten argentinischen Spielmachers verstärkt wurde. Messi wird mit dem ehemaligen Barcelona-Trainer Guardiola wieder vereint sein, derselbe Person, die in der vergangenen Saison im Halbfinale Paris Saint-Germain besiegte.

In dieser Gruppe A werden die Deutschen aus Leipzig und die Belgier vom Club Brügge versuchen, den Spoiler zu spielen.

Nachsichtiger verlief die Auslosung mit dem französischen Meister Lille und damit dem Samen, der den großen Fischen wie Barcelona oder Juventus auswich. Le Lusk trifft in Gruppe G auf Sevilla sowie auf die Österreicher aus Salzburg und die Deutschen aus Wolfburg.

Die Gruppe E gehört insbesondere mit der mit Spannung erwarteten Begegnung zwischen dem FC Barcelona Antoine Griezmann und dem FC Bayern München von Robert Lewandowski zu den entspanntesten. Der Portugiese Benfica wird neben Dynamo Kiew als Außenseiter auftreten.

Der FC Chelsea und sein Trainer Thomas Tuchel, der Europameister, müssen gegen Cristiano Ronaldo, Juventus Turin, antreten, wobei viele Sportmedien die fünf Goldenen Bälle ankündigen. Zenit Saint-Petersburg ist der dritte Band dieser H-Sammlung.

In der Gruppe B wird erwartet, dass die Intensität weiter steigt, da sie auf Atletico Madrid, Liverpool, Porto und Mailand trifft.

ah-ama-eba-jta-bur / mgi

Siehe auch  Die Red Lions treffen im Finale der Olympischen Spiele auf Australien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.