Swiss Jeon Tears qualifizierte sich für das Finale … und die Favoriten!

Jeon Tears of Switzerland qualifizierte sich am Donnerstagabend in Rotterdam für das Finale des 65. Eurovision Song Contest mit dem Titel “All the Universe”. Insgesamt gewannen zehn der siebzehn Teilnehmer der zweiten Halbfinale-Runde ihre Tickets.

Brocois Gjon’s Tears ist ein Buchmacher-Favorit, der den 65. Eurovision-Songwettbewerb gewinnt.

Eckstein

Neben der Schweiz wurden am Ende ihrer Aufführungen auch San Marino, Griechenland, Moldawien, Island, Serbien, Albanien, Portugal, Bulgarien und Finnland von den Zuschauern nominiert. Die Jury hat am Vortag abgestimmt.

Gjon zerreißt “das ganze Universum”

YouTube / Eurovision

Zehn weitere Kandidaten hatten sich bereits am Dienstag im ersten Halbfinale qualifiziert, darunter der Favorit des Wettbewerbs, Destiny Maltese.



Die Tränen von Gruérien Gjon sind ebenfalls ein Anwärter auf den Titel, da sie mit der Französin Barbara Pravi oft mit Edith Piaf (“Voila”) verglichen wird.

Die fünf größten europäischen Länder, nämlich Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien und Deutschland, haben sich bereits einen Platz im Finale gesichert. Auch die Niederlande, das Gastland, werden mit Sicherheit teilnehmen.



Der Eurovision-Musikwettbewerb wurde 2020 zum ersten Mal in seiner Geschichte aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagt. Er kehrte unter dem Motto “Lass uns öffnen!” Nach Rotterdam zurück.

Siehe auch  Automatisch: Hersteller versuchen, ihre innere Intelligenz zu kontrollieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.