Trockenes und kaltes Klima in Frankreich und Deutschland

Trockenes Wetter und fallende Temperaturen gefährden die französischen Pflanzen. Der Mittlere Westen der USA und Westaustralien leiden ebenfalls unter einem Mangel an Niederschlägen.

Mangel an Niederschlägen und niedrige Temperaturen geben in Frankreich Anlass zur Sorge. (© Pixabe) Nach einem sehr günstigen Winter und Frühling für die Ernte gibt das europäische Klima (insbesondere in Frankreich) erneut Anlass zur Sorge. Seit Mitte März sind die Niederschläge immer seltener geworden, und in ganz Frankreich herrscht inzwischen ein erheblicher Wassermangel. Bei Winterkulturen, die nach der Erholung der Pflanzen besonders empfindlich sind, sollten Temperaturabfälle festgestellt werden. Auch in Deutschland werden die Bedingungen alarmierend. In den Vereinigten Staaten sind die Produktionsgebiete im Frühjahr trockeneren Klimazonen ausgesetzt, insbesondere in Minnesota und North Dakota (50% des BIP). In Oklahoma und Texas breitet sich wieder Wasserknappheit aus. Die Wasserverfügbarkeit in Kansas ist gut, aber die Situation wird ständig überwacht.

Siehe auch  Kolo Muwani verspricht Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.