Überschwemmungen in Deutschland: Überlebende in Überschwemmungsgebieten kaum zu finden

Ein Beamter des Technischen Hilfswerks des Bundes sagte am Mittwoch (21. Juli), dass es nicht möglich sei, weitere Überlebende in den Trümmern der von den verheerenden Überschwemmungen zerstörten Dörfer in Westdeutschland zu finden.

Mindestens 170 Personen Er starb letzte Woche bei Überschwemmungen, die die schlimmste Naturkatastrophe des Landes seit mehr als einem halben Jahrhundert verursachten. Tausende Menschen werden noch immer vermisst.

“Wir suchen noch nach den Vermissten wegen des Abtrags von Straßen und des Abpumpens von Wasser aus den Fundamenten”, sagte Sabine Lockner, stellvertretende Direktorin des THW, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Die gefundenen Opfer sind möglicherweise gestorben, Er fügte hinzu.

In unmittelbarer Zukunft, so ein am Dienstag von Reuters diskutierter Dokumententwurf, sollen Bundesbeamte am Mittwoch einen Notfallumschlag in Höhe von 200 Millionen Euro freigeben. Dieser Betrag wird zu den 200 Millionen மில்லியன் hinzugefügt, die von 16 Kreditgebern im Land bereitgestellt werden, um sich ausschließlich am Wiederaufbau beschädigter Wohnungen und lokaler Infrastruktur zu beteiligen.

Der neue Finanzrahmen werde Hilfen für betroffene Unternehmen wie Restaurants oder Friseure beinhalten, sagte Wirtschaftsminister Peter Altmeyer bei Deutschland Fung.

READ  Deutschland muss mehr Strom produzieren als erwartet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.