Verhandlungen nach der Wahl intensiviert

Gesendet

Videolänge: 1 Minute.

Francispo
Habe den Artikel geschrieben

Die Verhandlungen über ein Bündnis zur Führung Deutschlands waren bereits am Montag, 27. September, in vollem Gange.

In den Hauptquartieren der deutschen Parteien gibt es viele Versammlungen und Erklärungen. Alle Augen sind auf die Grünen und die Liberalen gerichtet. Sie kamen erst am dritten bzw. vierten Sonntag des 26. Septembers nach der Bundestagswahl, aber alle fragen, und alle sind verliebt.

Ohne diese beiden Parteien ist fast keine Regierung möglich. Ohne die Unterstützung dieser beiden Parteien können weder SPD-Chef Olaf Scholz noch CDU-Chef Armin Laschet Präsident werden. Seit Montagmorgen lieben wir sie, bieten ihnen Positionen auf den Feldern an und verhandeln konkrete Schritte, um sie zu besänftigen. Alle versprechen, dass es sehr schnell gehen kann. Aber es dauerte schließlich sechs Monate, um eine Regierung zu bilden. Angela Merkel ist unterdessen Präsidentin, sie könnte im Oktober bei der nächsten G20 sein oder am 31. Dezember ihre Wahl den Deutschen überlassen, dann brach Helmut Cole den Rekord von 5.869 Tagen an der Macht.

Siehe auch  In Deutschland gingen die Neuwagenverkäufe im Juli erneut zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.