Verkehrssicherheit. Ist das Fahren von Winterreifen in Deutschland Pflicht?

In Deutschland: Winterreifen wenn es die Wetterbedingungen erfordern

In Deutschland gilt bei Schnee, Matsch, Frost, Schnee oder Eis Winterreifenpflicht an allen vier Rädern eines Fahrzeugs. Es gibt keinen festen Zeitraum im Rahmen und keine Mindesttemperatur. Aber bei unseren deutschen Nachbarn gibt es eine informelle Regel: “Oktober biz ostern”, von Oktober bis Ostern. Mit anderen Worten, die Deutschen antizipieren und rüsten sich aus.

Um konform zu sein, müssen die Winterreifen Ihres Fahrzeugs ein alpines Logo aufweisen, d. h. ein Set mit einem Berg und einer Schneeflocke. Aber die “M+S” (Reifen mit der Aufschrift “mud + snow” oder “mud + snow” auf Englisch) mit einer Mindestprofiltiefe von 1,6 mm werden bis zum 30. September 2024 verwendet. Ab diesem Datum dürfen nur noch Reifen das Alpenlogo tragen.

Im Falle einer Einschränkung wird der Fahrer mit der gleichen Geldstrafe belegt wie der Besitzer des Fahrzeugs, das sein Auto mit Reifen leiht, die nicht den Wetterbedingungen entsprechen: டிரை 60 bis 120 € pro Fahrer, 75 € pro Besitzer.

In Frankreich ist in einigen Gemeinden eine 1-zu-1-Eisausrüstung vorgeschriebenEs gibt November

Zwei neue Schilder erscheinen in diesem Jahr auf den Straßen Frankreichs. Verwaltungstechnisch heißt es B58 und B59, sie beziehen sich auf Bereiche, in denen Winterausrüstung in jedem Auto eingebaut werden sollte1Es gibt November bis 31. März. Die erste steht mit ihrer roten Liste für „Mandatory Winter Equipment Zone“. Der zweite, mit einer schwarzen Liste, zeigt an, „einen Teil der obligatorischen Ausrüstung im Winter zu verlassen“. Die 48 französischen Felder in den Bergen, darunter Bas-Rhin, Haut-Rhin und Vogesen, sind von dieser Regelung betroffen. In welchen Gemeinden dies gilt, liegt aber beim Präfekten. Bevor Sie sich hinter das Steuer setzen, informieren Sie sich auf der Website der Provinz über die Regeln.

Siehe auch  Ein Ort zur Lagerung von Atommüll soll gefunden werden

Welche Ausrüstung ist in diesen französischen Berggebieten obligatorisch?

Autofahrer haben die Wahl. Sie werden nicht zum Reifenwechsel gezwungen Wenn sie Slip-On-Ausrüstung wie Metallketten oder Socken haben.

Wenn sie ihr Fahrzeug mit Winterreifen ausstatten möchten, müssen sie zertifiziert sein. Das Alpin-Logo und/oder „M+S“-Kennzeichen ist auf dem Reifen obligatorisch. Sie garantieren eine hohe Leistungsqualität und Sicherheit.

Autofahrer können auch “Ganzjahresreifen” wählen. Weniger Leistung als Winterreifen, sie sind unter bestimmten Bedingungen zugelassen. Sie müssen “3PMSF”-zertifiziert sein, d.h. sie müssen das Alpine-Logo enthalten.

Für alle in Frankreich oder im Ausland zugelassenen Fahrzeuge

Die gleiche Regel gilt für alle leichten Fahrzeuge, Vans, Wohnmobile und Boxen. Das Tragen oder Besitzen von Winterausrüstung gilt für alle in Frankreich oder im Ausland zugelassenen Fahrzeuge. Bei Zuwiderhandlung wird der Fahrer mit einer Geldstrafe von 135 Euro belegt. Er birgt auch die Gefahr, dass er sein Fahrzeug nicht bewegen kann, wenn die Polizei dies für nötig hält.

Weitere Informationen zur Winterreifenpflicht in allen europäischen Ländern finden Sie auf der Website des Europäischen Verbraucherzentrums Frankreich in Keheli: www.europe-consommateurs.eu

Europäisches Verbraucherzentrum, Bahnhofsplatz 3, 77694 Kehl (Deutschland). info@cec-zev.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.