Vinci Energies ist in Deutschland mit einem elektrischen Vivaro ausgestattet

Vinci Energies Building Solutions Deutschland besitzt jetzt 30 Opel Vivaro-e. Andreas Marks, Eigentümer von Opel Deutschland, übergab den ersten Transporter an Stephen Balk, Geschäftsführer von Vinci Energies Deutschland Building Solutions in Russell.

Andreas Marks, CEO von Opel Deutschland, und Stephen Polk, Geschäftsführer von Vinci Energy Deutschland Building Solutions.

Nach Astra, Grandland und Insignia baut Vinci Energies die Zukunft seines Unternehmens für Gebäudelösungen durch die Übernahme von 100 % elektrischem Opel auf. Opel ist der Arbeitgeber Deutschlands, Andreas Marx Opel übergab das erste Auto in 30 Vivaro-E Transportern. Diese emissionsfreien Transporter waren die ersten elektrischen leichten Nutzfahrzeuge der Marine. Die Kundendienstmitarbeiter von Vinci Energy Building Solutions werden mit diesen Fahrzeugen für Installations- und Wartungstouren in Deutschland ausgestattet.

Der Chef von Opel Deutschland sagte:Wir freuen uns, dazu beizutragen, den Fuhrpark der Vinci Energy Group, bekannt geworden durch den Opel Vivaro-E, zu einem nachhaltigen Mobil zu machen. Nein.Unser 100 % elektrischer Transporter behält seine besten LCV-Qualitäten und rüstet sie mit emissionsfreier Bewegung auf. Es passt am besten zu einem Unternehmen wie Vinci Energies, das ressourceneffiziente Lösungen fördert.“

An seiner Seite, Stefan PolkGeschäftsführer von Vinci Energies Building Solutions Deutschland unterstrich: „Die Entwicklung unseres Teams hin zu einem klimaneutralen Betrieb ist ein wichtiger unternehmenspolitischer Wert. Deshalb haben wir uns entschieden, unseren Fuhrpark auf klimaneutrale Fahrzeuge umzustellen. Mit Stellantis und Opel haben wir die richtigen Partner gefunden und sind mit der Qualität dieser Zusammenarbeit zufrieden..“

Der Vivaro-e ist mit 5,30 Meter Länge, einer Nutzlast von rund 930 Kilogramm und einer maximalen Länge von 2,75 Metern nicht dazu verdammt, nur in der Innenstadt Fuß zu fassen. Dieser Van hat eine 75-kWh-Batterie, die bis zu 329 km (WLTP) fahren kann. Der Elektromotor leistet 100 kW / 136 PS und liefert 260 Nm Drehmoment, die ab den ersten Lenkradumdrehungen nutzbar sind.

Siehe auch  Deutschland: Die Industrieproduktion verzeichnet ihre erste Rezession seit 8 Monaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.