Volkswagens Menüwechsel löst Kontroversen aus

Die Wurst des Widerspruchs. Der Autobauer Volkswagen hat Carrevers aus seiner Kantinenkarte gestrichen. Diese geräucherte Wurst ist neben Curry und Ketchup ein sehr beliebtes Gericht in Deutschland. Es gibt jedoch Bedenken: Die Schweinefleischproduktion ist schlecht für die Umwelt. Dies hätte jedoch die Entscheidung von Volkswagen gerechtfertigt. Den Aufschrei der Deutschen nicht mitgerechnet.

Auf den ersten Blick mag es nicht hungrig erscheinen, aber Carriverst ist der perfekte Snack während oder nach der Arbeit. Sie Äquivalent zu unserem französischen Schinken und Butter. 2019 in den Volkswagen Kantinen Er hat mehr als 7 Millionen gegessen. Daher hat der Hersteller beschlossen, diese Wurst nicht mehr bei einem der größten Selbstversorger-Unternehmen des Unternehmens zu verkaufen, der vegetarisches Essen fördert.

Unter Kritik von Kritikern, allen voran Alt-Präsident Gerhard Schröder, verteidigt sich Volkswagen mit einem Umweltargument. Ist das Fleisch CO2-arm, ist es sehr gut für das Klima. Das Manöver ist nicht ohne indirekte Motive wie vom Hersteller geplant Hat seit 2026 kein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor entwickelt Fokus auf Strom.

Die Redaktion empfiehlt Ihnen

Siehe auch  Deshalb sind Koronazahlen oft falsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.