Wetter am Wochenende: eine stürmische Episode im Südosten markiert

Zwischen dem britischen Hochdruckgebiet, das sich Mitteleuropa zuwendet, und dem Atlantiktief, das sich nicht viel über den Golf von Biskaya bewegt, werden wir in den meisten Gebieten stürmisches und stürmisches Wetter behalten. In diesem Zusammenhang verspricht der Samstag mit stürmischen Regengüssen im Südosten und der Gefahr einer Mittelmeerschleife heikel zu werden.


Bildnachweis: The Weather Channel

Wochenende wegen Gewitter unter Beobachtung

SamstagDas Wetter wird in fast allen Landesteilen bedrohlich, besonders aber über der östlichen und südöstlichen Hälfte unseres Landes. Am Nachmittag werden die Gefahren von Sturmregen alle unsere Regionen in einem bedrohlichen Himmel beunruhigen. Im Südosten und im Rhonetal ist die Gewittergefahr ebenso hoch wie in Sevin. Im Westen wird die Lichtung über dem Bogen des Atlantiks ziemlich schön sein, und bei immer noch hohen Temperaturen wird es oft angenehm zu spüren sein.

SonntagDie Lage wird sich bei weniger stürmischem und hellerem Wetter günstig entwickeln. Im äußersten Südosten kann es jedoch weiterhin zu Gewittern kommen, die sich langsam auf Italien zubewegen. In unserem Land wird es immer heiß sein mit zusätzlichen hohen Temperaturen, oft um die 30 Grad Celsius. Allerdings wird eine neue Gewittergefahr entstehen, diesmal im Nordwesten am Nachmittag.

Schwere tropische Atmosphäre

Das ganze Wochenende über wird die Hitze da sein und das Gefühl wird schwül sein. Die Mindesttemperaturen liegen zwischen 15 und 20 Grad Celsius von Nord nach Süd und die Höchsttemperaturen zwischen 25 und 33 Grad Celsius. Wir werden für diese Saison immer noch 4-6°C über dem Durchschnitt liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.