„Wir wollen das Handelsvolumen mit der Türkei erhöhen“

AA / Ankara

Der deutsche Botschafter in Ankara, Jürgen Schulz, bestätigte den Wunsch seines Landes, das Handelsvolumen mit der Türkei auf 36,6 Milliarden Euro im Jahr 2020 zu erhöhen.

Im Rahmen einer in Kooperation mit der Industriekammer Adana organisierten Veranstaltung, Donnerstag, in der Provinz Adana (Süd), anlässlich des türkisch-deutschen Investitions- und Kooperationstages.

Schultz sagte, die Türkei habe 7.500 Vertretungen deutscher Unternehmen, die für türkische und internationale Märkte produzieren.

Er betonte, dass Deutschland der größte Außenhandelspartner der Türkei sei und drückte den Wunsch seines Landes aus, dass dies so weitergeht.

Er hob die Beiträge von mehr als 3 Millionen türkischstämmigen Menschen mit Wohnsitz in Deutschland hervor.

Fast 100.000 von Türken gegründete Unternehmen in Deutschland bieten 500.000 Menschen Beschäftigungsmöglichkeiten und der Jahresumsatz beläuft sich auf 50 Milliarden Euro.

*Übersetzt aus dem Arabischen von Issa Aliu

Nur ein Teil der Depeschen, die die Anadolu Agency über das Internal Distribution System (HAS) an ihre Abonnenten sendet, wird kurz auf der AA-Website ausgestrahlt. Bitte kontaktieren Sie uns, um sich zu abonnieren.

Siehe auch  Vor 10 Jahren begann das Rätsel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.