Angela Merkels schlechte Bilanz zum Klimawandel in Deutschland

Angela Merkel hat während ihrer Amtszeit immer wieder gesagt: Der Klimawandel bedroht die Zukunft der Menschheit. Der Führer von Deutschland erhielt einen Spitznamen: Klimakanzler, “Klima-Kanzler”. Die Ergebnisse seiner Umweltaktivitäten sind jedoch nicht vorbildlich.

Während seiner sechzehnjährigen Amtszeit baute er massiv erneuerbare Energien aus, die mittlerweile die Hälfte der Stromerzeugung des Landes ausmachen. Gleichzeitig hat sie beschlossen, letztere bis 2022 aus der Kernenergie zu eliminieren und Kohlekraftwerke bis 2038 zu schließen. Doch am Ende reicht diese Energiewende jetzt nicht aus: Deutschland ist führender CO .-Emittent2 In Europa. Um CO2-Neutralität zu erreichen, hinterlässt Angela Merkel ihren Erben eine zwingende Liste zusätzlicher Anstrengungen.

Der Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten Weiterlesen “Deutschland verliert seinen Energiewettlauf”

Beweise :

Der Beitragsbereich ist Abonnenten vorbehalten.

Abonnieren Sie dieses Forum und beteiligen Sie sich an der Diskussion.

Anmeldung

Beitragen

Siehe auch  In Deutschland beschließt Berlin, Erste Hilfe für Flutopfer zu leisten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.