Biathlon – Deutschland macht seine Revolution – Sportinfo – Ski

Drei für einen neuen Zyklus

Sverre Roeiseland, der ehemalige Trainer der norwegischen B-Mannschaft, wird in den nächsten Tagen das Kommando als Kapitän der deutschen Frauenmannschaft übernehmen, wie wir Ihnen am Dienstag erklärt haben, aber er wird nicht alleine kommen.

Felix Bitterling hat vor wenigen Wochen seinen Posten als Veranstaltungsleiter bei der IBU aufgegeben, um die sportliche Leitung der deutschen Mannschaften zu übernehmen. Seine Erfahrung, seine Motivation und seine gründliche Kenntnis der Organisation baten um seine Unterstützung.

Auch der deutsche Verband hat mit den Slowenen Uros Velebek und Sverre Royceland für vier Jahre unterschrieben. Er wird die Herrenmannschaft nach langjähriger Erfahrung auf heimischem Boden und in der Ukraine in Slowenien übernehmen.


„Wir haben uns entschieden, neben Eros und Sverre zwei ausländische Trainer einzustellen.“ Felix Bitterling erklärt.

„Es ist ein außergewöhnlicher Schritt für den deutschen Biathlon, aber ich bin so froh, dass diese beiden Cheftrainer unbedingt sofort zu uns stoßen wollten.

Sie werden viele neue Ideen haben, viel Motivation, und ich hoffe, dass wir nicht nur den WM-Teams, sondern der Organisation als Ganzes neue Inspiration geben werden.

Uros Welebeck folgt auf Isidore Sherl als zukünftiger Cheftrainer des Ruhbolding Centers. Nach Sverre Røiseland Florian Steirer wird er zunächst sein Studium an der Federation Training School abschließen.

Siehe auch  Blinken sagt, die USA haben keinen „besseren Freund“ als Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.