Bruder von Mario Götze auf der Intensivstation nach einer Kopfverletzung in einem T3-Spiel

Marios Bruder Felix Kotse, der Weltmeister von 2014, wurde in Berlin auf die Intensivstation gebracht, nachdem er sich beim Bundesligaspiel seiner Mannschaft, den Kaiserslautern und Victoria Berlin, eine schwere Kopfverletzung zugezogen hatte.

Beim deutschen Drittligaspiel am Sonntag zwischen Victoria Berlin und Kaisersladern (4:0) erlitt der Bruder des Weltmeisters von 2014 Felix Kotze eine schwere Kopfverletzung, die sich in der 72. Minute des Rennens ereignete. Meisterschaft am dritten Tag.

Die erste beruhigende Nachricht an Coates

Wie die deutsche Zeitung berichtet BildDer 23-Jährige führte im Innenverteidiger-Mittelkreis, als sein eigener Teamkollege Marvin Senger ihn frontal an der Schläfe attackierte. Kotse brach dann zu Boden, drei Spieler brachten ihn in eine sehr stabile Position und leisteten Erste Hilfe.

Der auf einer Trage entlassene Soldat wurde umgehend in ein Berliner Krankenhaus gebracht und auf die Intensivstation gebracht. Nach der ersten Diagnose dürfte es sich um einen Schädelbruch handeln.

Nach dem Treffen wollte Victoria ihren Verein beruhigen, indem sie ihrem Spieler ihre erste Nachricht auf Twitter schickte und sich für die Unterstützung der Berliner Mitarbeiter bedankte. Am Sonntagabend postete der Spieler gerade eine Story auf seinem Instagram-Account: “Danke für die vielen Nachrichten eurer Unterstützung, mir geht es jetzt gut”, Er schreibt.

Siehe auch  Howard lobt Conte, eine Woche weg von Frankreich-Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.