Bundestagswahl und der Abschied von Angela Merkel aus Prag


Foto: Bernd von Guterczynka, ČTK/AP

Wegen der sehr schwierigen Ergebnisse ging Deutschland am Sonntagabend zu Bett, ohne zu wissen, wer seine künftige Kanzlerin sein würde. Und auch in Tschechien stehen Presse und Politik der Richtung des großen deutschen Nachbarn skeptisch gegenüber, und das nicht nur, weil Tschechien mit 32 % der nationalen Exporte der wichtigste Wirtschaftspartner Tschechiens ist.

Am Sonntag lag die SPD mit 25,7 % der Stimmen an der Spitze, dicht gefolgt von CDU-CSU (24,1 %). Der wahre Erfolg des ersten katastrophalen Ergebnisses des zweiten, dieser Kopf an Kopf muss von den Grünen und den Liberalen entschieden werden, die in einer starken Position sind, um eine mehr links oder mehr rechts orientierte Koalition zu bilden.

Aber unabhängig von der endgültigen politischen Farbe der nächsten Bundesregierung sind sich tschechische Kommentatoren einig, dass sich die tschechisch-deutschen Beziehungen in Zukunft nicht radikal ändern werden, außer denen des nächsten Kanzlers Geschichte.

Jacob Culhank |  Foto: Marie Altavier CTK/AP

Am Montagmorgen gratulierte Außenminister Jakob Kolhaneke (ČSSD) seinen „deutschen Kollegen von der SPD zum Wahlsieg. Jetzt beginnen die Nachwahlverhandlungen. Welche Regierung auch immer in Berlin gebildet wird, wichtig ist, dass wir uns verstehen“ .” Und zu wissen, wie man zum Wohle unserer beiden Länder und Europas zusammenarbeiten kann”, und merkt an, dass in den letzten Jahren “die tschechisch-deutschen Beziehungen (…) noch nie so gut waren. “

Doch diese besondere Beziehung, die sich von der zwischen Paris und Berlin unterscheidet, ist in letzter Zeit nicht ohne Zähneknirschen. Wie ein Kommentator von Denek im vergangenen Mai im Tschechischen Rundfunk feststellte, hat die “tschechisch-deutsche Partnerschaft, die über drei Jahrzehnte von Generationen von Politikern, Diplomaten und Historikern geduldig aufgebaut wurde”, mit der Covid-Krise einen schweren Schlag erlitten. Denn die strikte Grenzschließung hat direkt diejenigen getroffen, die von den Mobilitätsmöglichkeiten profitieren, die Schengen bietet: Grenzgänger. Wer dagegen in Deutschland für bessere Löhne zur Arbeit geht, aber auch den Mangel an Arbeitskräften auf deutscher Seite ausgleicht, hat vielleicht das Gefühl, “Bürger zweiter Klasse” zu sein, auf der anderen Seite Abwesenheit deutscher Besucher hatte auch Folgen in den Regionen Tschechiens Grenze, deren Wohlstand weitgehend in Vergessenheit geraten ist.

Siehe auch  Mega Millions, Powerball Jackpots are rising

Foto von Tomas Broza: Věra Luptáková, Radio Czech

Natürlich gibt es ein anderes Thema, das alles andere als angespannt ist, aber in Tschechien immer noch in den Köpfen ist, insbesondere inmitten einer Gesetzgebungskampagne, in der die Themen der Einwanderung wieder auftauchten: „Wir schaffen das!“ Angela Merkel im Jahr 2015, Auf dem Höhepunkt der Migrationskrise wurde diesseits der Grenze noch nie ein Slogan für die Flüchtlingsaufnahmepolitik geteilt.

Und schließlich, welches Bündnis auch immer in Deutschland geschlossen wird, die Energiewende des Landes ist in vollem Gange und wird weitergehen. Im Vergleich zu Tschechien, dessen Wirtschaft auf der Autoindustrie basiert, ist die deutsche Politik bereits sehr umweltfreundlich. In Deutschland fordern alle großen Parteien, dass das Land bis spätestens 2045 Klimaneutralität erreicht, also seine Emissionen praktisch auf null reduziert. Ein solches Ziel hat der tschechische Nachbar jedoch offensichtlich nicht: Bis vor kurzem hatte Premierminister Andrej Babis (ANO) angekündigt, ein Verkaufsverbot für Autos mit fossilen Brennstoffen nicht zu akzeptieren.

Angela Merkel |  Foto: Raimond Spekking, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0

Im vergangenen Jahr haben die beiden Länder Waren im Wert von mehr als zwei Billionen Kronen ausgetauscht, und die gegenseitige Handelsbilanz hat sich in den letzten zehn Jahren deutlich erhöht. Da sich die Reform der deutschen Wirtschaft beschleunigt, muss sich der Druck auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein letztendlich auf die Arbeit der tschechischen Exporteure auswirken, bemerkt der Vizepräsident der tschechischen Handelskammer, Tomasz Broza, der sich an diese neue Situation anpassen muss, um im Spiel zu bleiben.

Siehe auch  Bei der globalen Steuer von 15% „sollten wir nicht warten, bis Irland handelt“, fordert dieser Europaabgeordnete.

Doch Angela Merkel, eine Polit-Veteranin, bekannt für ihre Sympathie für Tschechien, wird nicht wie in der Vergangenheit da sein, um Spannungen um so brisante Themen wie Einwanderung oder Energie zu entschärfen.

Foto von Rudolf Zahradnik: Czech Academy of Sciences

Angela Merkels Nähe zum Land reicht bis in die frühen 1980er Jahre zurück, als sie als junge Doktorandin ein halbes Jahr in der damaligen Tschechoslowakei am Institut für Organische Chemie und Biochemie in Prag verbrachte. Dort arbeitete sie unter der Leitung von Rudolf Zahradnik, ihrem Lehrer an der Universität. Diejenige, die auch als Kanzlerin den Kontakt zu ihren tschechischen Freunden nicht abbrach, soll in diesem Herbst auch diesen Professor in Prag ehren, der letztes Jahr auf dem Höhepunkt der zweiten Covid-19-Welle in Tschechien starb und deren offizieller Abschied auf glückverheißende Zeiten verschoben werden musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.