Montag, Juni 17, 2024

Become a member

Get the best offers and updates relating to Liberty Case News.

― Advertisement ―

spot_img

Die Verbindung zwischen Geist und Körper anzapfen: Der Blick auf Angelina Fabians innovative Methoden zur Traumabewältigung

Der Schatten eines Traumas kann einen langen und anhaltenden Nachhall in den Weiten der menschlichen Erfahrungen hinterlassen. Bei der Erforschung des geistigen und emotionalen...
StartTechDer magnetische Nordpol der Erde beschleunigt zum ersten Mal in Richtung Sibirien!

Der magnetische Nordpol der Erde beschleunigt zum ersten Mal in Richtung Sibirien!

Erklären Sie, warum sich der magnetische Nordpol endlich verschoben hat? Bald werden sich der geografische und der magnetische Norden ausrichten.

Die NordpolJeder kennt ihn. Es repräsentiert den „höchsten“ Ort der Welt. Aber eigentlich gibt es drei verschiedene Norden. Der erste, geografische, ist der Treffpunkt der Meridiane, er bewegt sich nicht. Die zweite, magnetische, bewegt sich chaotisch. Die dritte, nämlich Karten, existiert nicht wirklich, sie dient nur der Navigation. es ist ein magnetischer Nordpol das heute von Interesse ist, und insbesondere seine eigene Bewegung.

Erklären Sie, warum sich der magnetische Nordpol endlich verschoben hat?

Eine kürzlich in der Zeitschrift Nature veröffentlichte Studie bietet eine faszinierende Theorie. Laut Forschern der University of Leeds unter der Leitung von Professor Livermore stehen die Bewegungen dieses magnetischen Nordens in direktem Zusammenhang mit dem zufälligen Fluss von geschmolzenem Eisen in den Kern unseres Planeten. Bewegt sich dieser, schwer und stabil, sehr wenig, haben diese seltenen Bewegungen Folgen auf einer Oberfläche Land. Nach Ansicht dieser Experten kann eine Bewegung von nur wenigen Millimetern Eisen im Kern zu mehreren Kilometern an der Oberfläche führen.

Der 1830 entdeckte magnetische Norden ist in Bezug auf den geografischen Norden nicht perfekt positioniert, aber dieser Unterschied wird seit langem durch die Neigung der Erde um sich selbst erklärt. Heute liegt dieser magnetische Norden quer über Kanada und nähert sich Sibirien schneller denn je. Waren es früher 10 km pro Jahr, sind es heute etwa 50 km pro Jahr. Was wiederum Folgen hat.

Bald werden sich der geografische und der magnetische Norden ausrichten

Offensichtlich ist es in unserem Alltag nicht wahrnehmbar, außer vielleicht für Seeleute. Tatsächlich sind sie diejenigen, die Kompasse und damit den magnetischen Norden am häufigsten verwenden, um sich zu orientieren. Da letzterer auf einer Linie mit dem geografischen Norden liegt, macht ein Versatz von ein oder zwei Grad keinen Sinn mehr. Das soll die Navigation vereinfachen.

Siehe auch  The Lost Ark – Wie erhält und nutzt man beschleunigtes Wachstum?

Hinsichtlich die Vögel Einwanderer, kein Problem. diese die Tiere Es kann die Bewegungen des magnetischen Nordens spüren. Seine Verschiebung ist zu klein, um Vögel im Flug zu stören. Sie werden ihren Weg finden, sobald sie die Küsten erreichen.

Auch wenn die Bewegung des magnetischen Nordens noch nicht vollständig verstanden ist, so ist sie doch kein völliges Rätsel, und ihre Flugbahn ist bereits bekannt. In wenigen Tagen wird es die andere Seite des Meridians von Greenwich überqueren, bevor es die englische Küste bis 2025 verlässt, so die engagierte Überwachungsorganisation Ordnance Survey.