Deutschland ist nach Angaben der Europäischen Union das Hauptziel russischer Fehlinformationen

Gabriel Pasinska

Brüssel (Reuters) – Deutschland ist laut einem am Dienstag veröffentlichten Bericht des europäischen Programms EUvsDisinfo das Hauptziel der falschen Propaganda des Kremls in der Europäischen Union.

EUvsDisinfo, eine vom European External Operations Service verwaltete Datenbank, gibt an, seit 2015 700 Fehlinformationen für Deutschland registriert zu haben.

Im Vergleich dazu hat EUvsDisinfo mehr als 300 Fälle in Frankreich, 170 in Italien und mehr als 40 in Spanien identifiziert. Das EUvsDisinfo-Programm, das nach der Annexion der Krim durch die Ukraine im Jahr 2014 ins Leben gerufen wurde, zielt darauf ab, Kampagnen zu bekämpfen, die absichtlich diffamierend sind.

“Deutschland ist das Hauptziel der Fehlinformationen Russlands gegen EU-Länder”, schließt er.

Laut EUvsDisinfo versucht der Kreml, Deutschland als ein von “irrationaler Rusophobie” belebtes Land darzustellen, das gegen die von Russland durchgesetzten Menschenrechte und das Völkerrecht verstößt.

Alexei Navalny wurde im vergangenen August in Berlin behandelt, nachdem er in Sibirien Gift getrunken hatte, und im Januar festgenommen und inhaftiert, bevor er nach Russland zurückkehrte.

(Französische Ausgabe von Lucinda Longlands-Berry, herausgegeben von Jean-Stephen Bros.)

READ  Deutschland: Weiterer Aktivitätsrückgang im ersten Quartal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.