Everfuel wird in Deutschland eine riesige Wasserstoffanlage bauen

Die WSW mobil GmbH, ein Nahverkehrsunternehmen in Wuppertal, wird eine Everfuel-Wasserstofftankstelle für Busse installieren. Bis 2030 sollen 150 Brennstoffzellenbusse in Betrieb sein.

Als ein teil von Projekt „H2-W – Wasserstoffmobilität für Wuppertal“betreibt die WSW mobil GmbH bereits 20 Brennstoffzellenbusse (Van Hull und Solaris) und plant den Ausbau ihrer Wasserstofffahrzeuge. Mit mehr als 90 Millionen Fahrgästen und fast 300 ausgestatteten Bussen pro Jahr plant das Unternehmen, die Hälfte seiner Flotte bis 2030 auszutauschen.

In Erwartung seines zukünftigen Kraftstoffbedarfs startete das Unternehmen eine europäische Ausschreibung für den Bau einer neuen Tankstelle. Die Evefuel GMBH, die für diesen Auftrag ausgewählt wurde, wird eine Wasserstoffversorgungsinfrastruktur im WSW-Depot in Holger Field aufbauen. Für das dänische Unternehmen ermöglicht der neue Deal, sich als bedeutender Akteur in der Wasserstoffbranche in Deutschland zu etablieren.

Die geplante Wasserstofftankstelle hat täglich 20 Brennstoffzellenbusse. Die modulare Flotte kann leicht erweitert werden, um ihre Unterstandskapazität zu erhöhen, wenn sie wächst.

Siehe auch  Deutschlands zögerliches "Engagement" gegenüber Russland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.