G7: Ein Schlachtplan gegen zukünftige Epidemien steht auf der Liste

Die Führer der G7-Supermächte, die sich versammelt haben, um angesichts der COVID-19-Krise eine geschlossene Front zu zeigen, planen am Samstag, den 12. Juni, „historische“ Fortschritte zu machen, indem sie einen Schlachtplan gegen zukünftige Pandemien verabschieden. An der Spitze bis Sonntag im Südwesten Englands haben sich die Staats- und Regierungschefs von Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien, Kanada, Japan und den USA bisher mit dem traditionellen Familienfoto am Freitag einverstanden erklärt. , und ein Empfang rund um Königin Elizabeth II.

Bevor sie den informellen Austausch am Samstagabend über ein Barbecue und gegrillte Marshmallows am Strand fortsetzten, kamen sie mitten in den Samstag, indem sie diskutierten, wie die G7 ihre Waffen angesichts der Gesundheitskrise polieren sollte. Nachdem sie versprochen haben, Impfstoffe an arme Länder zu spenden, wollen die Staats- und Regierungschefs Wege finden, um zu verhindern, dass sich eine solche globale Katastrophe wiederholt.

>> LESEN SIE AUCH – Die Covid-19-Pandemie ist noch lange nicht vorbei, alarmiert die WHO, macht sich Sorgen um Indiens Alternative

Der britische Premierminister Boris Johnson hat auf Twitter die von der Gruppe der Sieben Industrienationen vorgeschlagene “Carbis Bay Declaration” zur Verhinderung künftiger Pandemien als “historischen Moment” präsentiert. „Mit dieser Vereinbarung verpflichten sich die großen Demokratien der Welt, ein erneutes Auftreten einer globalen Pandemie zu verhindern, damit sich die durch Covid-19 verursachten Verwüstungen nie wiederholen“, sagte er.

Das Dokument enthält eine Reihe von Verpflichtungen, um eine weitere Pandemie zu verhindern. Es wird darum gehen, den Zeitrahmen für die Entwicklung von Impfstoffen, Behandlungen und Diagnostika zu verkürzen, in der Hoffnung, dass die Welt in weniger als 100 Tagen bereit ist, mit der plötzlichen Krankheit fertig zu werden. Die andere Komponente wird sich auf die Stärkung der Gesundheitsüberwachung und die Umsetzung der WHO-Reform konzentrieren, um sie robuster zu machen. Ein gewaltiges Ziel ohne China, das die G7 nicht schätzt, die es als “Clique” Washingtons bezeichnete.

Siehe auch  You do not need to contact the New York Unemployment Bureau for an additional $ 300; When the benefits start

>> Lesen Sie auch – Covid-19-Impfstoff: Patentaufhebung, neues Paradigma?

Diese Aussage löst nicht das heikle Problem, Patente auf Impfstoffe auszusetzen, um deren Produktion zu beschleunigen. Die Vereinigten Staaten und Frankreich unterstützen sie, aber Deutschland ist dagegen. Für Oxfam ist die Gruppe der Sieben sehr weich, wenn es um die Pharmaindustrie geht. Laut der NGO “löst diese Ankündigung nicht die grundlegenden Probleme, die verhindern, dass Impfstoffe die Mehrheit der Menschen erreichen”, selbst wenn sie die Aufgabe des Patentbesitzes bedeutet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.