Gegen das Telefonieren während der Fahrt setzt Deutschland schwere Artillerie ein

Jappen autonom 5 elektrische Stadtautos zur Auswahl im Jahr 2022

Ab dem 1. Juni werden in Trier diese Kameras installiert, um die Nutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt zu bekämpfen.

Ziel ist es, diese Gräueltaten zu bekämpfen, indem die Autofahrer gezwungen werden, Verantwortung zu übernehmen. Im Übrigen ist es bedauerlich, aber nichts ist besser als Blitzer und Bußgelder. In Deutschland wird es in wenigen Tagen umgesetzt.

Tatsächlich haben sich lokale Behörden einer neuen Technologie zugewandt, die die Gewohnheiten deutscher Autofahrer verändern wird.

Diese Radarkameras werden auf der Straße platziert und erfassen Handys in den Händen von Autofahrern. Hier ist ein kurzes Erklärvideo, aber Sie werden sehen, diese Funktion ist nicht wirklich kompliziert zu verstehen.

100 Euro Bußgeld

Wie dieses Video zeigt, wurde dieses System bereits in der Region New South Wales in Australien eingesetzt, und die Ergebnisse scheinen zufriedenstellend zu sein. In Deutschland wird ein Blitz mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt weniger als dem Führerschein geahndet.

Siehe auch  Deutschland: Angelina Jolie ist für die Präsidentschaft nominiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.