In Deutschland bietet sich das Penguin Random House Freshworlock an

Die Penguin Random House Group, eine der leistungsstärksten und umfassendsten der Welt, setzt ihren Sommermarkt fort. Nach dem Kauf eines Konkurrenten in Portugal kehrt der Verlag diesmal nach Deutschland zurück und kauft einen Verlag zurück.

Der 1955 gegründete Verlag Fresherlock mit Sitz in Stuttgart ist daher zum 1. Januar 2021 der PRH-Gruppe beigetreten. Allerdings muss das Bundeskartellamt den Erwerb für einen nicht genannten Betrag genehmigen.

Das Haus gehörte früher zur WEKA-Gruppe und besteht aus zwei Kollektionen, die sich besonders in Buchhandlungen jenseits des Rheins etabliert haben. TOPP, dessen Bücher sich auf kreative Hobbys konzentrieren, und Bussey Sewald, der Themen anbietet, die sich mehr auf Make-up und Lebenskunst konzentrieren.

80 oder mehr Mitarbeiter des Hauses sollten laut Penguin Random House-Team nicht auf ihren Alltag zurückblicken, und die Freshworklock-Liste sollte nach denselben Richtlinien erstellt werden.

Über Börsenpapiere

Foto: Beschreibung, ActuaLitté, CC BY SA 2.0

Siehe auch  Inflation stabilisiert sich im Juni bei 2,3%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.