Lokführer streiken ab Samstag wieder in Deutschland

Sie fordern Gehaltserhöhungen von rund 3,2% und einen außergewöhnlichen “Coronavirus-Bonus” von 600 Euro…


Bildquelle: Reuters

(Boursier.com) – Die Gewerkschaft der deutschen Lokführer (GDL) hat am Freitag angekündigt, dass ihre Mitglieder vom 21. bis 25. August erneut streiken werden, nachdem die Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn gescheitert sind.

Der Umzug soll am Samstag um 17 Uhr im Güterverkehr der Deutschen Bahn beginnen und am Montag ab 2 Uhr den Personenverkehr betreffen, sagte GDL-Präsident Klaus Weselski.

Gehaltserhöhung

Die Gewerkschaft fordert eine Erhöhung der Löhne drumherum 3,2% und einen außergewöhnlichen „Coronavirus-Bonus“ von 600 Euro.

Diese soziale Bewegung riskiert, den deutschen Bahnverkehr während der Schulferien zu stören. Auch der Deutschen Bahn drohen im vergangenen Monat 1,3 Milliarden Euro Hochwasserschäden in Westdeutschland.



© 2021 Boursier.com


Siehe auch  Die Credit Suisse treibt den Aktienmarkt über die Greensel-Affäre an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.