Nach dem Hochwasser will sich das Land mit einer mobilen Alarmanlage ausstatten

Nach den Überschwemmungen, bei denen in Deutschland 180 Menschen ums Leben kamen, will das Land die Technologie erhalten, um Telefonalarme an Gefährdete zu senden

Deutschland plant, automatische Warnungen über Mobiltelefone auszusenden, um Menschen vor möglichen Gefahren insbesondere bei Naturkatastrophen zu warnen, teilte der Innenminister am Montag, 26. Juli, nach den jüngsten tödlichen Überschwemmungen mit.

In den letzten Monaten hat diese Idee nicht immer alle begeistert. Aber ich entschied, dass wir es tun würden. Dagegen gibt es kein berechtigtes Argument“, erklärte Horst Seehofer, der nach den verheerenden Überschwemmungen, die das Land Mitte Juli heimsuchten, vom Gesetzgeber im Bundestack gefragt wurde.

Technologie, die in Europa nicht weit verbreitet ist

Deutsche Beamte und Sicherheitsdienste stehen in der Kritik, die Menschen während der Überschwemmungen nicht gewarnt zu haben. Hätten der Deutsche Wetterdienst und die Zentralstelle für Katastrophenvorsorge Warnungen ausgesprochen, wären diese nicht in ausreichender Menge verschickt worden.

Um die Prävention zu verbessern, will die Bundesregierung nun das Versenden von Warnungen über das Telefon, auch als “Cell Broadcasting” bekannt, zulassen. Diese Warnung wird von einer Behörde über ihren Netzbetreiber an das Mobiltelefon gefährdeter Personen gesendet. Im Gegensatz zu einer SMS ist die Nachricht nicht an eine bestimmte Nummer adressiert, und dieses System ist kompatibel mit dem wichtigsten Anliegen der privaten Datensicherheit in Deutschland. Und anders als bei SMS kommt eine Cell-Broadcast-Nachricht auch dann an, wenn das Netz überlastet ist.

Diese millionenschwere Technologie wird in Europa noch selten eingesetzt, während ähnliche Systeme zum Katastrophenmanagement in den USA und Japan weit verbreitet sind. Neben diesem Mobilfunk-Alarmsystem will Deutschland auch wieder ein Sperrsystem mit Sirenen installieren, von denen viele in den letzten Jahren wegen mangelnder Wartung entfernt wurden.

Siehe auch  Hier sucht der Jürgen Globe nach neuen Spielern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.