Züge und Flugzeuge sind in Deutschland zunehmend miteinander verbunden

Das Netz deutscher Städte, das per Bahn mit dem Frankfurter Flughafen Lufthansa verbunden ist, wird immer dichter.

Zug und Flugzeug werden beim Konzert in Deutschland zum Wohle der Fahrgäste immer mehr funktionieren. Am Montag können Lufthansa und die Deutsche Ban, die deutsche SNCF, ihr gemeinsames Projekt mit dem Zug der Lufthansa am Frankfurter Flughafen per Zug verbinden, um das Netz deutscher Städte zu erweitern.

Bisher wurde der deutsche Hochgeschwindigkeitszug ICE mit siebzehn deutschen Städten oder 134 täglichen Verbindungen zum Flughafen Deutsche Ban Frankfurt verbunden. Ab Juli werden alle fünf neuen Städte (Hamburg, München, Berlin, Bremen und Münster) mit dem Lufthansa Express verbunden. “”Durch dieses Joint Venture stärken wir die Bewegungskonzession in Deutschland und unterstützen so die lokale Wirtschaft. Durch die intelligente Kombination von Schienen- und Luftverkehr bieten wir unseren Kunden ein flüssiges und bequemes Netzwerk zum Wohle der Umwelt.“Der Brief der Lufthansa-Regierung, Harry Hohmister. Ab Dezember werden Zwischenstopps zwischen München und Köln entfernt, um die Reisezeit auf vier Stunden zu verkürzen. Die Züge verkehren zweimal täglich zwischen München und Nürnberg. Bei der Landung wird ihrem Gepäck Vorrang eingeräumt.

Auch in Frankreich werden SNCF und Air France ihren Rail + Air-Service (ehemals DGV Air) unterstützen, der Inlandsflüge beendet, insbesondere zwischen Orly, Nantes, Lyon und Bordeaux. Die Regierung hat in das Klimaschutzgesetz ein Verbot von Inlandsflügen aufgenommen, wenn innerhalb von 2 Stunden und 30 Minuten ein Zugwechsel stattfindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.