Deutschland: Ein neuer Präsident für den Neustart Europas?

Veröffentlicht am:

Bei der jüngsten Bundestagswahl hat sich der sozialdemokratische Kandidat Olaf Scholes durchgesetzt. Er begann Verhandlungen über Bündnisse mit anderen großen Wahlsiegern, den Grünen und den Liberalen. So dürfte die Kanzlerin den Christdemokraten entkommen. Koalitionspartner müssen einen gemeinsamen Plan entwickeln, insbesondere zu zentralen europäischen Themen: dem Stabilitätsabkommen, der Reaktion auf die Regierungskrise, dem Mindestlohn, dem Klimawandel oder dem Sicherheitseuropa.

An all diesen Punkten beunruhigen einige Propagandaargumente die europäischen Partner in Erwartung. Wird die brinco-deutsche Maschine während einer Wahlperiode wie bisher auf beiden Seiten des Rheins laufen? Ist in Europa mit einer scharfen Wende zu rechnen?

Produziert von Perrine Desplats, Isabelle Romero, Céline Schmitt und Yi Song

Das Projekt wurde von der Europäischen Union im Rahmen des European Parliamentary Grants Program im Bereich Kommunikation kofinanziert. Das Europäische Parlament ist an seiner Vorbereitung nicht beteiligt und ist in keiner Weise verantwortlich oder gebunden an Informationen, Informationen oder Kommentare, die in Bezug auf das Projekt offengelegt werden, für die allein die Autoren, Interviewer, Redakteure oder Sender des Projekts verantwortlich sind. Nach geltendem Recht. Das Europäische Parlament kann weder direkt noch indirekt für Schäden verantwortlich gemacht werden, die durch die Umsetzung dieses Plans entstehen.

Siehe auch  "Beat the Star": Video-Zeugnis für Milsky und Zeitlow - TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.