Deutschland hat Luxemburg als Hochrisikoregion neu eingestuft

Luxemburg kehrt ab Sonntag, 9. Januar 2022 auf die Liste der Risikoländer des Robert-Koch-Instituts zurück. Eine Liste von etwa 100 Ländern (darunter etwa 40 neu registrierte Staaten im Großherzogtum) geht mit Einreise- und Einreisebeschränkungen einher Deutsches Territorium.

Konkret muss sich eine Person, die sich dort innerhalb von 10 Tagen aufgehalten hat, digital anmelden
auf diesem Link
Dabei spielt es keine Rolle, ob er das Territorium mit dem Auto oder dem Flugzeug betritt. Der Nachweis eines Covid-Tests, einer Impfung oder einer Behandlung muss bei ihm geführt und auf demselben Portal hochgeladen werden, bei dem er sich digital registriert hat. Nur durch das Hochladen dieses Leitfadens auf das Portal kann eine 10-tägige Quarantäne bei der Ankunft für Geimpfte und Genesene von Covid vermieden werden. Andere müssen sich fünf Tage nach ihrer Ankunft selbst isolieren und testen lassen. Sie können die Quarantäne nur dann vorzeitig verlassen, wenn das Ergebnis negativ ist und auf dem dafür vorgesehenen digitalen Portal hochgeladen wurde.

Deutschland kennt vollständig geimpfte Menschen
Wie diejenigen, die ihre letzte Dosis ihres Impfstoffs 14 Tage lang erhalten haben.
Es akzeptiert als Behandlungsnachweis ein positives PCR-Testergebnis von mehr als 28 Tagen und weniger als sechs Monaten.

Belgien ist seit 21. November 2021 auch auf der deutschen Liste der Hochrisikogebiete. Und Frankreich seit 19. Dezember, wobei Guadeloupe, Guyana, Martinique, Mayotte, Saint Barthelemy und Saint Martin erst ab 9. Januar in diese Liste aufgenommen werden .

„Die Einstufung als Risikogebiet ist das Ergebnis eines gemeinsamen Analyse- und Entscheidungsprozesses des Bundesgesundheitsministeriums, des Bundesaußenministeriums und des Bundesinnenministeriums“, schreibt das Institut. Von einem Hochrisikogebiet sprechen wir dann, wenn die Infektionsrate 100 Fälle pro 100.000 Einwohner deutlich überschreitet, auch wenn andere Kriterien bei deren Analyse berücksichtigt werden.

Siehe auch  "Unser Land wagt mit seiner neuen Allianz weitere Fortschritte"

In der Woche vom 27. Dezember bis 2. Januar lag die Infektionsrate in Luxemburg bei 889 Fällen pro 100.000 Einwohner, wobei 5.641 positive Tests registriert wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.