Die Regierung erwägt eine Impfpflicht nur außerhalb der Betreuungspersonen

Die Regierung erwägt eine Impfpflicht außerhalb der Pflegekräfte für den “Pflegebereich im weiteren Sinne”, wie wir am Freitag von Gewerkschaftsvertretern nach einem Treffen zwischen dem Arbeitsministerium und den Sozialpartnern erfahren haben.

Diese Konsultationen fanden statt, während der Präsident der Republik am Montagabend neue Maßnahmen im Zusammenhang mit der sich verschlechternden Gesundheitslage aufgrund der Delta-Variablen bekannt geben könnte.

Die Impfpflicht kann sich daher laut Cyril Chabanier (CFTC) auf das Pflegepersonal „aber auch den medizinischen und sozialen Bereich, den Transportsektor, also alles, was einen Menschen rettet – Krankenwagen, Samu, zertifizierte Taxis, Feuerwehrleute“ – oder gar . beziehen Betreuer.

Catherine Perrett (CGT) betont zudem, dass sich das Engagement auf “den medizinischen und sozialen Bereich, den sozialen Bereich und die Haushaltshilfe” erstrecken kann.

Auf Anfrage von AFP sagte Medef-Präsident Geoffroy Roux de Bézieux, der erste Arbeitgeberverband sei “für die obligatorische Impfung nur von Pflegekräften und Pflegekräften”.

CGT ihrerseits betonte ihren Wunsch, sie zu “überzeugen”, anstatt sie einzuschränken. “Im Allgemeinen hat sich der Ton geändert, und Arbeitnehmerorganisationen haben gesagt, dass sie sich von der Verpflichtung ein wenig langweilen”, sagte sie.

Auf eine Frage der AFP betonte CFDT-Generalsekretär Laurent Berger, dass seine Gewerkschaft nicht der Meinung sei, “dass durch die Logik der Sanktionen Angelegenheiten geregelt werden sollten, sondern Dialog und Bildung”.

Herr Chabanier sieht seinerseits nicht, “wie wir die Verpflichtung ohne Sanktionen erfüllen”, während er fordert, dass wir “angemessen” sind. “Wir können uns Dinge vorstellen”, wie unbezahlter Urlaub, aber “von da an bis zur Entlassung der Person, ich denke, er hat es nicht verdient.”

Ein weiterer diskutierter Punkt ist die “Gegenseitigkeit” in Bezug auf die Gesundheitskarte, zwischen Mitarbeitern und Kunden an Orten, die dies erfordern, wie zum Beispiel Ballsäle.

READ  NASA announces the death of the Mars driller two years later

“Wir unterstützen die Harmonisierung der Zugangsbedingungen für Mitarbeiter und Kunden an Orten, an denen eine Gesundheitseinreisegenehmigung erforderlich ist”, sagte die Rue de Pizzo gegenüber AFP.

„Alle Gewerkschaften sind dagegen, dass der Arbeitgeber eine Gesundheitsgenehmigung verlangen kann“, sagte Frau Perret.

“Es scheint uns derzeit nicht relevant”, bestätigte Catherine Pinchot von CFDT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.