Jetzt fürchtet Deutschland Regierungscluster

Wird die Anomalie-Regierung + Fälle im Zusammenhang mit den Auswirkungen des jüngsten schlechten Wetters explodieren? Die Behörden haben beschlossen, den Impfstoff in Präventiv- und Katastrophengebieten zu stärken.

Nach der Flut

Wird die Anomalie-Regierung + Fälle im Zusammenhang mit den Auswirkungen des jüngsten schlechten Wetters explodieren? Die Behörden haben beschlossen, den Impfstoff in Präventiv- und Katastrophengebieten zu stärken.

(dpa) – Nach der Flutkatastrophe (169 Menschen sind bereits gestorben) sehen die betroffenen Bundesländer ein erhöhtes Risiko für neue Regierungsfälle. Viele Menschen können tatsächlich bei Hilfsaktionen oder bei der Reinigung von Standorten betroffen sein. „Gerade jetzt kommen viele auf engstem Raum zusammen, um der Krise zu begegnen. Wir müssen jetzt aufpassen, dass Katastrophenmanagement nicht zu einem Event wird, das unzählige Werbeformen verbreitet“, sagte er. Redaktionsnetzwerk Deutschland David Freichel, Kanzler des Landes Rheinland-Pfalz.

Die Landesregierung und die Kreisverwaltung haben im Ahrtal einen Impfbus eingeführt. Dort wurden über das Wochenende Teams der CGDIS und des Luxemburger Roten Kreuzes zur Arbeit geschickt. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Mainz können sich dort Anwohner ohne Anmeldung impfen lassen. Der Bus bietet auch die Möglichkeit, Schnelltests durchzuführen. “Bei solch beschädigter Infrastruktur besteht ein Risiko.”

Eine spezielle Impfkampagne ähnlich der in Rheinland-Pfalz ist derzeit vom Land Nordrhein-Westfalen nicht geplant. Das Gesundheitsministerium führt jedoch zusätzliche Impfungen gegen die Regierung für die von Überschwemmungen betroffenen Gebiete durch. „Bei Gemeinschaftsunterkünften, insbesondere in Notunterkünften, besteht die Gefahr einer Ausbreitung von Infektionen mit SARS-CoV-2“, teilte das Düsseldorfer Ministerium mit.

Reichen die lokalen Impfstrukturen aufgrund von Hochwasserfolgen nicht aus, leistet das Ministerium Unterstützung, zum Beispiel durch die Bereitstellung von Personal. “Menschen in Katastrophengebieten haben sicherlich andere Sorgen als das Virus, das verstehe ich, aber wenn sich Menschen, insbesondere in Notlagern, gegenseitig kontaminieren, geraten bodenentwässerte Strukturen zusätzlich unter Druck”, sagte NRW-Gesundheitsminister Carl-Joseph Laman (CDU). .) Gesagt.

READ  Deutschland war das erste europäische Land, das an einem Tag mehr als 1 Million Menschen geimpft hat

Folge uns Facebook, Twitter Abonnieren Sie unseren 17-Uhr-Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.