Mittwoch, Mai 29, 2024

Become a member

Get the best offers and updates relating to Liberty Case News.

― Advertisement ―

spot_img
StartTop NewsLajkak zu Ankündigungen zur Streichung von Bargeldtransaktionen: Ich hoffe, dass dies nicht...

Lajkak zu Ankündigungen zur Streichung von Bargeldtransaktionen: Ich hoffe, dass dies nicht zu einer gefährlichen Situation führt – Politik

Die Europäische Union wird bald Stellung beziehen – Miroslav Lajčak sagte heute nach der Erklärung von Aleksandar Vučić, dass Pristina angekündigt habe, den Zahlungsverkehr aus Serbien einzustellen.

In einer Medienmitteilung in Davos, wo das Weltwirtschaftsforum stattfindet, sagt der EU-Botschafter für den Dialog zwischen Belgrad und Pristina, er wisse von den Ankündigungen zur Einstellung des Zahlungsverkehrs – „und mehr“.

Er sagt, er habe das Thema mit Besnik Bisligimi, dem Leiter des Verhandlungsteams von Pristina, besprochen.

„Ich habe ihn gebeten, mir einige wichtige Fragen zu beantworten, und diese Informationen habe ich nach Brüssel geschickt, und unsere Dienste analysieren die Situation. Wir gehen davon aus, dass sie sehr bald eine allgemeine offizielle Position vorlegen werden“, sagte Lajak. Kossev berichtet.

Auf die Frage, ob es „gefährlich“ wäre, wenn Pristina den Zahlungsverkehr mit Serbien einstellen würde, lehnte Lajcak zum jetzigen Zeitpunkt eine Einschätzung ab. Ich hoffe, eine Lösung zu finden.

„Ich hoffe, dass es nicht gefährlich wird, ich hoffe, dass wir eine Lösung finden, die keine negativen Folgen hat“, ist Lajak optimistisch.

Der serbische Präsident gab gestern in Davos bekannt, dass er eine „Invasion“ in den serbischen Zahlungsverkehr, den Dinar und die Postsparkasse Pristina im Kosovo plant.

Heute wies er darauf hin, dass die kosovarischen Behörden diese Operation bereits Anfang Februar beginnen werden.

Er sagte, er habe das Thema mit Lajkak besprochen und zuvor auch den US-Diplomaten James O'Brien gebeten, „die Kurden zu stoppen“.

Vucic sagte, die Abschaffung des Zahlungsverkehrs sei „kein stiller, sondern ein lautstarker Exodus der Serben aus Kosovo und Metochien“.

Folgen Sie uns auf unserem Facebook Instagram Seite, aber mehr Twitter Befehl Abonnieren PDF-Version der Thanas-Zeitung.