Nachdem sein Agent Riola gegangen war, zog sich Holland aus dem deutschen Pokal zurück

Earling Holland wurde aus dem deutschen Pokal-Halbfinale zwischen Dortmund und Holstein Keel ausgeschlossen. Die PVP berichtete in einer wichtigen Pressemitteilung am Samstag, dass der norwegische Agent Mino Riola ein “Muskelproblem” hatte.

Borussia Dortmund muss ohne Stürmer Erling Holland eine Eintrittskarte für das deutsche Pokalfinale bekommen. Der deutsche Verein hat angekündigt, dass Norwegen wegen eines “Muskelproblems” nicht im Kader stehen wird.

Für das PvP war es seine letzte Chance, die deutsche Pokalsaison mit einem Titel zu beenden. Dortmund trifft am Freitag nach einem Sieg gegen Werder Bremen im Finale auf Leipzig, wenn es gegen den deutschen Zweitligisten Holstein Kiel geht.

Holland im Herzen vieler Gerüchte

Dortmund hat immer noch einen fast vollständigen Kader im Offensivfeld mit Schaden, Raina, Rias und Sancho. Ohne Holland müsste sich die untere Division dem Brett stellen und die Waffen haben, um die PVP zu ziehen.

In der Zwischenzeit stand Hollande in diesem Sommer im Mittelpunkt einer Reihe von Diskussionen über einen möglichen Austausch. In einem Interview an diesem Samstag wiederholte sein Agent Mino Riola die Möglichkeit, dass sein Spieler zu Real Madrid, dem FC Barcelona oder sogar Paris-Saint-Germain wechselt.

READ  Deutschland wartet auf ein Urteil in einem "historischen" Prozess gegen die äußerste Rechte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.