Dienstag, Mai 28, 2024

Become a member

Get the best offers and updates relating to Liberty Case News.

― Advertisement ―

spot_img
StartTop NewsPetkovic sandte eine Anfrage an Davenport, um sicherzustellen, dass Kosovo und Metochien...

Petkovic sandte eine Anfrage an Davenport, um sicherzustellen, dass Kosovo und Metochien an den Wahlen teilnehmen.

Petar Petkovic, Direktor des Büros für Kosovo und Metochien, richtete am Freitag, dem 3. November, eine schriftliche Anfrage an Michael Davenport, Leiter der OSZE im Kosovo. Durchführung von Wahlen im Kosovo und in Metohija, Lieferung von Wahlmaterialien an Wahllokale sowie Sammlung von Stimmzetteln und deren Transport nach der Abstimmung gemäß den Verfahren, die bei früheren Wahlverfahren angewendet wurden, die in AP KiM abgeschlossen wurden. 2020.

Foto von Tanjuk

Petkovic tat dies, nachdem das Büro für Kosovo und Metochien einen Brief der Wahlkommission der Republik erhalten hatte, in dem es hieß, es werde bei der Durchführung von Wahlen für Vertreter der Nationalversammlung der Republik Serbien behilflich sein.

In dem Dokument bezieht sich Petkovic auf das Mandat der OSZE im Kosovo und in Metohija und erinnert an die Rolle und Pflicht der OSZE-Mission bei der Gewährleistung der Sicherheit und Transparenz des Wahlprozesses im Kosovo und in Metohija.

In diesem Zusammenhang betonte Petkovic, dass die OMIK spezielle Verfahren entwickelt habe, diese mit allgemein anerkannten Standards zum Schutz der Menschenrechte und Freiheiten harmoniere und bei ihrer Arbeit mit den Internationalen Sicherheitskräften (KFOR) und der EU-Rechtsmission zusammengearbeitet habe. (EULEX). Sie sind die wichtigsten Garanten für ein sicheres Umfeld, in dem der Wahlwille der Bürger offen und rechtlich zum Ausdruck kommt.

In seinem Brief erinnerte Petkovic daran, wie wichtig es ist, die Resolution 1244 des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen und die einschlägigen Schlussfolgerungen der OSZE im Bereich der Organisation von Wahlen und des Rechts der Bürger auf freie Wahl in AP Kosovo und Metohija zu respektieren. .

Petković schloss den Brief mit einer Bitte an Michael Davenport, Leiter der OSZE-Mission im Kosovo und Metohija, ab, die durch die Resolution 1244 (1999) des UN-Sicherheitsrates gewährten Befugnisse und seine persönlichen Befugnisse als Leiter der OMIK auszuüben. Die bevorstehenden Wahlen zur Nationalversammlung der Republik Serbien, die für den 17. Dezember 2023 geplant sind, folgten demselben Modell und galten für die Wahlen 2020 im Kosovo und in Metohija unter der notwendigen Einbeziehung der OSZE und unter Einbeziehung aller relevanten Faktoren.

Am Ende des Briefes forderte der Direktor des Büros für Kosovo und Metohija eine Antwort des Leiters der OSZE-Mission im Kosovo und Metohija unter Berücksichtigung der gesetzlichen Frist für die Umsetzung von Wahlaktivitäten und -verfahren. Bald.

BONUSVIDEO: Ein Team serbischer Mediziner trifft bald in Kims Krankenhaus ein

Folgen Sie uns über unsere iOS- und Android-Apps

Siehe auch  Schöne Leihe Dahlberg nach Sevilla nach Deutschland — foot11.com