“Prinzip der nuklearen Realität”

Editorial FigaroVon Gaëtan de Capèle.

Sollte die Kernenergie von der Weltkarte gestrichen werden? Umweltschützer haben seit der Katastrophe von Fukushima davon geträumt. Dieses Ereignis, das eher als Folge eines Tsunamis als eines Ausfalls des japanischen Kraftwerks entstanden war, markierte einen Wendepunkt im Krieg zwischen Gegenmaßnahmen und Atomen. Deutschlands radikale Entscheidung, grüne Staatsanwälte fast über Nacht loszuwerden. Das Versprechen, Fessenheim zu schließen, das von François Hollande auseinandergerissen und von Emmanuel Macron umgesetzt wurde, gibt uns Flügel, um einen endgültigen Ausstieg aus der Atomkraft zu fordern.

Diese ideologische Besessenheit stimmt nicht gut mit dem Prinzip der Realität überein. Durch die globale Erwärmung sind die Menschen besorgt und bedrohen die Zukunft des Planeten. Tatsächlich stößt die Kernenergie, deren Sicherheitsstandards auf ein beispielloses Niveau angehoben wurden, fast keine Kohlendioxidemissionen aus.2Damit gehören wir zu den besten Studenten. Deutschland hat seine Entscheidung gefeiert, Kohle- und Gaskraftwerke zu heizen und zu beleuchten

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten. Sie haben noch 50% zu entdecken.

Abonnement: 1 € für den ersten Monat

Es kann jederzeit storniert werden

Bereits abonniert? Einloggen

READ  Nach Spanien und Deutschland hat Russland die marokkanische rote Linie überschritten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.