Covid-19: Martinique ist wieder eingesperrt

Der Gouverneur von Martinique, Stanislas Cazelles, kündigte am Mittwoch eine neue Haftstrafe auf der Insel ab Freitag 19 Uhr für mindestens drei Wochen an.

„Wir sind besorgt, die Gesundheitslage verschlechtert sich und die Covid-19-Zahlen explodieren“, bestätigten Olivier Codin, stellvertretender Direktor der Regionalen Gesundheitsbehörde (ARS) und Stanislas Cazelles.

„Dieser Anstieg hat Auswirkungen auf die Zahl der Notaufnahmen, Krankenhausaufenthalte und Intensivpflege: Das Martinique University Hospital Centre CHUM hat den Sättigungsgrad erreicht“, heißt es in einer Pressemitteilung der Provinz Martinique.

Infolgedessen wird die in Martinique von 21 bis 19 Uhr geltende Ausgangssperre mit strengeren Verkehrsbedingungen auf 5 Uhr morgens reduziert, so der Gouverneur, der sich daran erinnert, dass „die ersten Beschlagnahmungen es ermöglichten, die Verschmutzungsraten erheblich zu senken: 45% im Durchschnitt “”.

Stanislas Cazelles gab an, dass es notwendig sei, eine Bescheinigung mitzubringen, um einen Umkreis von mehr als 10 km um das Haus herum zu passieren.

Er stellte auch fest, dass alle Geschäfte geöffnet bleiben und das Tragen von Masken allgemein respektiert wird, Restaurants jedoch andererseits geschlossen werden. Für letztere werden neben überdachten Turnhallen und Sportstätten die von der Präfektur festgelegte Sonderteilarbeitslosigkeit für Covid und der Solidaritätsfonds beibehalten.

Martinique stieg von 2.241 positiven Fällen in der vergangenen Woche auf 3.537, was laut dem Landkreis einen Aufwärtstrend darstellt und mit 1.100 positiven Fällen, die bereits in den ersten beiden Tagen der Woche registriert wurden, bestätigt wurde.

Die Covid-19-Infektionsrate liegt nach Angaben des Landkreises zwischen 280 und 995 Fällen pro 100.000 Einwohner.

„Die Kontrolle des Virus scheint dringender zu sein, da die martinikanische Bevölkerung weniger immun und im Allgemeinen älter und daher anfälliger ist als die in Gebieten, in denen Covid-19 häufiger vorkommt und die Impfrate höher ist“, betont die Provinz erneut .

Siehe auch  Drei Schüler des Gymnasiums Creusois im Finale der Olympiade der Ingenieurwissenschaften dank eines Reisebusses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.