Deutschland verspricht, alle “im Juni” zu impfen

Eine Impfung ist in Deutschland bald möglich, unabhängig von Alter, Gesundheit und Beruf: Dies ist die Verpflichtung von Angela Merkel nach ihrem Treffen mit den Führern von London am Montag, dem 26. April. Der deutsche Bundeskanzler hat kein genaues Datum festgelegt, hofft jedoch, dass der Impfstoff jeden stören kann, der ihn will. “Spätestens im Juni”.

In dieser Hinsicht sind bereits fünf von sechzehn Wäschern im Land an der Spitze. In den letzten Tagen hatten Berlin, Bayern, Hessen, Sachsen und McLenberg-Vorpommern Probleme, ihre Anteile an dem Östrogen-Impfstoff zu verkaufen – eine gefährliche Thrombose, die seinen Ruf schädigt – und wird niemandem über 60 Jahren mehr angeboten. „Ärzte kennen ihre Patienten und wissen, gegen wen sie impfen können. [l’AstraZeneca] Von denen unter 60, wenn sie es besser wüssten “Sagte der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetzek, der die Entscheidung begründete “Jede Dosis des verfügbaren Impfstoffs sollte so schnell wie möglich verabreicht werden.”.

Der Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten Lesen Sie dies auch AstraZeneca: Wie Dänemark und Norwegen versuchen, ihre Größe zu verkaufen

Zwei Tage nach der Einrichtung – umstritten – bei allen Ausgangssperren von 22 bis 5 Uhr (Bezirke) Die Inzidenzrate übersteigt 100 Fälle pro 100.000 Menschen, d. H. Fast das gesamte Gebiet, ohne dass eine Ankündigung die Bedingungen für die Impfung sofort aufhebt. „Wir treten in eine mittelalterliche Periode ein, was nicht einfach ist (…) Aber es ist wichtig, Hoffnung zu geben. “Erklärte FrauMich Merkel fügte jedoch hinzu, dass es derzeit nicht möglich sei zu sagen, wann Hotels und Restaurants am Montagabend öffnen werden.

READ  Deutschland fordert die Schaffung eines digitalen Euro

Mögliche Entspannungen

Angesichts der wachsenden Ungeduld der Bevölkerung, aber angesichts des zunehmenden Drucks von Fachleuten aus der Welt des Tourismus und der Kultur, diskutierten die Kanzlerin und die Führer von London mögliche Entspannungen, die Menschen mit Immunität zugute kommen könnten. Gegen die Regierung-19.

Die älteren Menschen warten am 8. Februar im Govit-19-Impfzentrum in Köln darauf, dass sie an die Reihe kommen.

Zu diesem Zeitpunkt hat FrauMich Merkel sagte, sie befürworte diejenigen, die vollständig geimpft sind oder nach einer Infektion mit dem Virus als geheilt gelten, von einem negativen Test befreit werden könnten, um in nicht wesentliche Berufe einzutreten oder zu einem Friseur zu gehen, was derzeit der Fall ist. Die Inzidenzrate beträgt mehr als 100.

Sie haben 59,02%, um diesen Artikel zu lesen. Der Rest ist nur für Abonnenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.