Grundlagen der Wirtschaftsnachrichten um 14:00 Uhr (12:00 Uhr GMT)

Paris (awp/afp) – Wirtschaftsnachrichten-Update am Freitag um 14 Uhr (12 Uhr GMT):

================= Schlagzeilen =============================== ======

Frankreich: Lohnbeschäftigung stieg im zweiten Quartal deutlich um 1,2 % oder 239.500 Nettoarbeitsplätze (Insee)

– Handelsbilanzdefizit steigt im ersten Halbjahr 2021 auf 34,8 Milliarden Euro (Zoll)

– Der Gesundheitspass wurde für Cafés und Restaurants sowie in einigen Einkaufszentren validiert

Deutschland: Ein unerwarteter Rückgang der Industrieproduktion um 1,3 % im Juni

Großbritannien: Ladenbesuche stagnierten im Juli nach einer Verbesserung

Wein: Die französische Produktion soll 2021 von 24 % auf 30 % sinken, ein „historisch niedriges“ Niveau, so das Landwirtschaftsministerium.

Frühlingsfrost schnitt die Hälfte der französischen Aprikosenernte ab, die schwächste seit 42 Jahren

Investorenkonsortium unter Führung des Fortress-Fonds erhöht Angebot für Morrisons-Supermärkte

Allianz: Nettogewinn im zweiten Quartal um 46 % gestiegen, Versicherer erkannte Defizite in der Verwaltung seiner Vermögensverwaltungsgesellschaft Allianz Global Investors

ING: Nettogewinn im zweiten Quartal um 5 % auf 1,46 Milliarden Euro fast verdoppelt

Der Verlust von fast einer halben Milliarde Euro an Barcelona verhinderte den Verbleib von Lionel Messi aus finanziellen Gründen

Der Fall Pegasus: 17 Journalisten aus 7 Ländern reichten bei Reporter ohne Grenzen eine Beschwerde gegen das israelische Unternehmen NSO Group ein

Indien: Zentralbank lässt Zinssätze unverändert

==================================== Folgen =========== ==========================

Wirtschaft

========

G20

Das Treffen der Innovations- und Forschungsminister der G20-Staaten

USA

Arbeitslosenquote Juli – (14:30 Uhr)

Italien

Bereitstellung einer obligatorischen Covid-19-Gesundheitsgenehmigung für den Zugang zu geschlossenen Räumen wie Bars und Restaurants

Kanada

Beschäftigung und Arbeitslosenquote für Juli – (14:30 Uhr)

eco-emb / esp

Siehe auch  Was wäre, wenn Frankreich am 30. August 1954 für die Europäische Verteidigungsgemeinschaft stimmen würde?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.