Liverpool bittet um Verschiebung des Ligapokal-Halbfinalspiels gegen Arsenal

Liverpool gab am Mittwoch bekannt, dass auch Jürgen Klopps Stellvertreter Pepin Leenders, der sich mit COVID-19 infiziert hat, positiv getestet wurde und dass die Roten beantragt haben, das Halbfinalspiel des Ligapokals am Donnerstag bei Arsenal zu verschieben.

der Klub”Kann bestätigen, dass Pepijn Lijnders positiv auf Covid-19 getestet wurdeLiverpool schrieb in einer Pressemitteilung am Dienstagabend, wann er die Pressekonferenz vor dem Spiel am Mittwoch leiten sollte, die daraufhin abgesagt wurde.

Und Leanders hatte Klopp wegen des Schocks gegen Chelsea (2:2) am Sonntag bereits auf der Bank ersetzen müssen, nachdem der Deutsche unter der Woche ebenfalls positiv getestet wurde.

Angesichts vieler Fälle in seiner Belegschaft, Verletzungen und einem Ausscheiden von Mohamed Salah, Sadio Mane und Naby Keita für den Afrikanischen Nationen-Pokal sagte Liverpool seine Trainingseinheit am Dienstag ab und beantragte offiziell, das für Donnerstag geplante Arsenal-Spiel zu verschieben. Vereinigte Arabische Emirate.

«Da sich die Situation bis Donnerstag voraussichtlich nicht verbessern wird und sich die Situation möglicherweise noch weiter verschlechtern könnte, hielt es der Club für umsichtig und vernünftig, eine Neuprogrammierung dieses Labels zu beantragen.“Das haben die Reds auf ihrer Website deutlich gemacht, noch bevor die Testergebnisse von Linders positiv waren.”Die Antwort auf diese Anfrage steht noch ausDas erklärte der Verein am Mittwochmorgen in seiner Pressemitteilung.

Die Anfrage wird von der English Football League (EFL), dem Veranstalter des Wettbewerbs, bearbeitet und nicht von der Premier League, die bereits mehrere Ligaspiele aus gesundheitlichen Gründen verschoben hat.

Siehe auch  Deutschland: offizielle Linien, Kanal und Spieldaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.