Wirtschaft | Telearbeit: die Enttäuschung der Millennials

Geschrieben von La Provence (mit AFP)

Verlust von Standards, Frustration und Unverständnis der Unternehmenserwartungen: Millennial Generation Die durch eine Gesundheitskrise verursachte massive Telearbeit ist oft von geringerer Qualität als ältere Arbeitnehmer.

Die Zahlen sind überraschend. Eine Studie von Abe, der sich auf digitale Intelligenz spezialisiert hat, hat dies Anfang Februar ergeben “Fast zwei Drittel (61%) der unter 35-Jährigen geben an, dass die von ihren Unternehmen implementierten Prozesse ihre Arbeit erschweren, während nur 36% der über 55-Jährigen diese Beobachtung teilen.”

Die Studie wurde im November mit 4.000 Mitarbeitern durchgeführt, die für Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern in Frankreich, Deutschland, den USA und Großbritannien arbeiten. Die Studie zeigte auch, dass “Millennials”, obwohl sie mit Computerwerkzeugen vertraut sind, dies glauben Neue Arbeitsweise Sie verschwenden Zeit (85% gegenüber 20% der über 55-Jährigen).

“Der Anteil ist menschlicher und administrativer als technologischer Natur.” Der professionelle Psychologe Christophe Nguyen erklärt. Es ist voreingenommen zu behaupten, dass junge Menschen „digitale Bürger“ sind, sehr flexibel, unabhängig und auf diese scheinbar moderne Weise arbeiten wollen..

“Sie verlieren ihre Orientierung, weil sie keine Zeit hatten, sich im Unternehmen zu kultivieren, seine Codes und die des Berufs zu integrieren und Garantien zu erhalten, die es anderen älteren Arbeitnehmern ermöglichen, auf Fernarbeit umzusteigen.”, Fortsetzen.

Die Schwierigkeit steigt für diejenigen, die ihre Arbeit inmitten der Pandemie von zu Hause aus entdecken. “”Wir sind ein bisschen alleine, wir sehen, dass E-Mails von Leuten weitergeleitet werden, die wir nicht kennen, Organisation, Begriffe und Prozesse, die wir entdecken. ”Pauline, 28, ist Anwältin in einem Drogenlabor in Paris.

READ  A UPS worker seen in racist ranting footage has been fired while being delivered to a Latino home

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.