Fuß – EUR – ALLE

Der deutsche Stürmer von Chelsea sieht vor dem Achtelfinale gegen England am Dienstag keinen besonderen Vorteil für Deutschland, das mehrere Spieler in der Premier League hat. Sie waren vier und endgültig Champions League: Kai Havertz, Antonio Rüdiger und Timo Werner bei Chelsea, Ilkay Gündogan bei Manchester City. Deutsche haben also vorher gute Kenntnisse der englischen Vereine und Spieler Das achte Finale der Euro für Dienstag in London geplant. Aber für Havertz, der in C1 den Siegtreffer erzielte, sind seine Kenntnisse der englischen Meisterschaft vor diesem Plakat im Wembley-Stadion nicht unbedingt von Vorteil. Kai Havertz: “Wir sind mit großer Zuversicht aus der Gruppenphase gegangen” „Es ist kein großer Vorteil, auch wenn einige Spieler das Level und den Schwierigkeitsgrad des Gegners kennenDas sagte der Stürmer (22) an diesem Sonntag bei einer Pressekonferenz. Das Team besteht wiederum aus wenigen Spielern, die zu den besten der Welt gehören. Sie kann es noch besser machen, hat aber viel individuelle Qualität im Angriff. “ Lesen Sie auch Alle Euro-News Für Havertz, der seit Turnierbeginn zwei Tore erzielt hat, treffen Deutschland und England aufeinander England “Duell gleich”, auch wenn die Mannschaft aufgrund der Schwierigkeiten, britisches Territorium zu betreten, nicht auf viele Unterstützer zählen konnte. “Wir gehen mit viel Selbstvertrauen und Schwung aus der Gruppenphase”, denkt der Chelsea-Stürmer.

READ  Manchester City schloss aus, dass Dortmund im Halbfinale zu Paris Saint-Germain wechselt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.