Halal-Fleisch in der Cafeteria Science Po Grenoble durchsetzen?

In einer am Dienstag, 19. Oktober veröffentlichten Pressemitteilung äußerte die Studentenvereinigung UNI ihre Bestürzung darüber, dass eine auf dem Gelände der Sciences Po Grenoble eingerichtete Cafeteria mitteilte, dass sie nun nur noch zu 100 % Halal-Produkte verkaufe.

“Ohne von der Grausamkeit dieser Praxis zu sprechen (…), diese Wahl wird auf der Grundlage des ‘Totalitarismus’ getroffen, während die Religionsausübenden auf Kosten anderer bevorzugt werden”, UNI-Alarm.

Sie bedauert die Tatsache, dass die Cafeteria von Cafet’en Kit (die diese Änderung auf Instagram ankündigte, bevor die Nachricht gelöscht wurde) einen „exklusiven Raum im IEP“ nutzt, was sie zu einem herausragenden Veranstaltungsort macht. Machen Sie sich bereit, es sei denn, Sie gehen zu CROUS und müssen lange warten. Tatsächlich ist sie der Meinung, dass der selbstverwaltete Verein, der diesen Catering-Punkt betreibt und nach dem es von der Leitung der Sciences Po Grenoble “genehmigt” wurde, die Studenten nicht zum Verzehr von Halal-Fleisch zwingen muss.

„Ein neuer Akt der Unterwerfung, um Ideologie und Islamismus zu wecken“

Der UNI-Nationaldelegierte Remy Berrad, der zu Morandini Live eingeladen wurde, bestätigte gegenüber CNEWS, dass diese Option “beschlossen ist. Wir haben die Studenten alarmiert und das IEP verwaltet. Es gab keine Reaktion. Sie werden taub.”

Für UNI ist dies “ein neuer Akt der Unterwerfung, um Ideologie und Islamismus zu wecken”.

Zur Erinnerung: Das Grenoble Institute of Political Studies ist der Ort, an dem im März letzten Jahres die Identitäten von zwei Professoren, die von einigen der Islamophobie beschuldigt wurden, an den Wänden der Institution ausgestellt wurden. Seitdem wurde ein Ermittlungsverfahren wegen einer öffentlichen Beleidigung eingeleitet.

Siehe auch  Ein Anstieg der Krankenhausaufenthalte, ein Rückgang der Infektionsrate, Impfungen ... Wir werten die Epidemie aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.