Madrid: Pouille hat gegen Tsitsipas nicht stark abgewogen

Lucas Pouille, der zum Masters 1000 nach Madrid eingeladen wurde, hatte die Ehre, seine zweite Runde des Abends zum Abschluss am Mittwoch gegen Stefanos Tsitsipas zu spielen. Ein unausgeglichenes Duell zwischen dem 179. Spieler der Welt und dem 5. in der Hierarchie. Von Anfang bis Ende zweifelte der Grieche nur kurz, als er im ersten Satz beim Stand von 4:2 gebreakt wurde. Ein Stufenfehler wurde mit einem zweiten Break zu seinen Gunsten erzielt, um schließlich den ersten Satz in einer halben Stunde (6-3) zu gewinnen. In der nächsten Runde, Der Franzose konnte sich nicht den geringsten Bruchpunkt verschaffen, um die Nummer 4 zum Zittern zu bringen Das Turnier, das den Fall in etwas mehr als einer Stunde (1h09) und das Ass foldete, symbolisiert das #10-Defizit des ehemaligen Spielers in der ATP-Wertung.

Im achten Match trifft Stefanos Tsitsipas auf Grigor Dimitrov, den Überraschungssieger des Argentiniers Schwartzman, auf Platz 13, in zwei Blitzsätzen (6:0, 6:3). Auf der anderen Seite, Felix Auger-Aliassime behielt seinen Rang als Nr. 8, wo er in zwei Runden den Chilenen Christian Garin ausschaltete. Die kanadische Nummer 10 wird auf einem ockerfarbenen Dach in Madrid gegeneinander antreten, Yannick Sener. Der Italiener schlug den Australier Alex de Minaur ebenfalls in zwei Sätzen. Im Duell zwischen den 20-21-Jährigen besiegte Transalpine Lorenzo Mussetti schließlich den Amerikaner Sebastian Korda in zwei Sätzen, um sich das Recht zu erkämpfen, Deutschlands Nr. 2 gesetzten Alexander Zverev in der nächsten Runde herauszufordern.

Siehe auch  "Wir haben Paris Saint-Germain nicht eingeladen", behauptet Perez

MADRID (Spanien, Masters 1000, Sand, 6.575.560 €)
Titelverteidiger: Alexander Zverev (Deutschland).

zweite Runde
Djokovic (SER, Nr. 1) schlägt Monfils (Frankreich) : 6-3, 6-2
Murray (Großbritannien, WM) Tops Shapovalov (Kanada, Nr. 14): 6-1, 3-6, 6-2
Hurkacz (Polen, Nr. 12) Er schlägt Davidovich Fokina (Spanien) mit 6:4, 4:6, 7:6 (5).
Lagovich (SER, Q) Rod Beats (NOR, Nr. 5): 7-6 (7), 2-6, 6-4

Nadal (ESP, Nr. 3) schlägt Kikmanovic (SER): 6:1, 7:6 (4)
Goffin (Belgien, S) Besiegt Van de Zandschulp (PBS): 6-4, 6-2
Norrie (Großbritannien, Nr. 9) – Beats Isner (USA): 6-4, (5) 6-7, 6-4
Alcaraz (ESP, Nr. 7) Basilashvili schlägt (GEO): 6-3, 7-5

Rublev (Russland, Nr. 6) Draper Beats (GBR, WC): 2-6, 6-4, 7-5
Evans (Großbritannien) schlägt Bautista Agut (ESP, Nr. 17): 6:3, 5:7, 7:6 (2)
Dimitrow (BUL) Beats Schwartzman (Argentinien, Nr. 13): 6:0, 6:3
Tsitsipas (GRE, Nr. 4) Apulien schlagen (Frankreich, WM) : 6-3, 6-4

Auger-Aliasime (Kanada, Nr. 8) Besiegter Garen (Chi): 6-3, 6-0
Der Sünder (ITA, Nr. 10) – De Minaur (Australien) mit 6:4, 6:1 schlagen
Musette (ITA, Q) Besiegte Korda (USA) 6-4, 6-3
A. Zverev (Ausrüstung, Nr. 2) schlug Cilic (CRO) mit 4:6, 6:4, 6:4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.